Montag, 9. September 2013

2013-September-09 US-Märkte & Indizes Wochenausblick (S&P500 & DAX)



Herzlich willkommen zur 285ten Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

In der vergangenen Woche konnte der S&P 500 weder ein neues Tief noch ein neues Hoch zur Vorwoche erreiche. Die Woche endete mit einer volatilen Inside-Kerze direkt am 20 Wochen gleitenden Durchschnitt. Inside-Kerzen gelten als Konsolidierungskerzen, und sind oftmals ein Indiz einer Trendfortsetzung. Schaut man sich die Indikatoren an, so hat sich zur letzten Wochenanalyse nicht viel verändert. Die Stochastik befindet sich noch im Verkaufssignal. Das Momentum verläuft Seitwärts oberhalb der 0-Linie. Entscheidende Impulse sind bei beiden Indikatoren nicht zu finden. Solange der S&P 500 die 1.670 – das Wochenhoch der 35. KW – nicht überschreiten kann, ist auf Wochenbasis von einer Fortsetzung der Korrektur auszugehen.

Auf Tagesbasis war die letzte Woche recht volatil. Insbesondere der Freitag, an dem die Non-Farm Payrolls unter den Erwartungen veröffentlicht wurden, sorgte für einen schwankungsfreudigen Wochenausklang. Die 1.670 konnte bisher nicht überwunden werden. Verstärkt wird dieser entscheidende Widerstand nun zusätzlich durch den 50 Tage gleitenden Durchschnitt. Positiv zu bewerten ist die Rückeroberung der gründen Aufwärtstrendlinie, sowie die Indikatoren, die sich geschlossen im Kaufmodus befinden und den Abwärtstrend überwinden konnten.
In abschließender Betrachtung befindet sich der S&P 500 in einer Seitwärtsrange zwischen 1.627 und 1.670 Punkten. Innerhalb dieser Range sind schnelle Richtungswechsel sehr wahrscheinlich, womit sich kein gutes CRV für Swingtrader ergibt. Es sollte demzufolge ein Ausbruch aus der Seitwärtsrange abgewartet werden, um sich auf der entsprechenden Seite zu positionieren.

Schaut man sich den DAX an, so ist eine gewisse Richtungslosigkeit in den letzten 10 Tagen festzustellen. Auch wenn sich der DAX in die auf der Unterseite verlassene Seitwärtsbewegung – blaues Rechteck -  zurückkämpfen konnte, wirkt der DAX derzeit eher ziellos zwischen dem 100ter und 20iger gleitenden Durchschnitt. Antizyklisch bietet sich der Bereich um die 7.950 - 8.000 Punkte für einen Einstieg auf der Longseite an. In diesem Bereich verläuft sehr viel Unterstützung durch die grüne Aufwärtstrendlinie, der Horizontalunterstützung und dem 200 Tage gleitenden Durchschnitt. Nach einem Test dieses Unterstützungsclusters ist die Wahrscheinlichkeit eines Rebounds sehr hoch. Die Shortseite erscheint aufgrund der großen Unterstützung nur wenig nicht lohnenswert.

Fazit: Der S&P 500 befindet sich in einer Seitwärtsrange, die es für neue Impulse zu überschreiten gilt. Solange der S&P 500 in dieser Seitwärtsrange gefangen ist, muss er als neutral bezeichnet werden, und wird auch der DAX keine größeren Sprünge wagen. Es ist abzuwarten, ob in dieser Woche ein Ausbruch aus der Seitwärtsrange gelingen kann. Ein Überschreiten der 1.670 oder Unterschreiten der 1.627 kann für entsprechende Positionseröffnungen genutzt werden.        

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag und bleiben Sie uns Formationstradern gewogen

Silvio Graß
 
Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht.
Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.wolkep.blogspot.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: