Sonntag, 22. September 2013

2013-September-22 US-Märkte & Indizes Wochenausblick



Herzlich willkommen zur 294ten Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Die letzte Handelswoche war geprägt von der FED-Sitzung, die einen Aufwärtsimpuls auslöste, der direkt bis an die obere grüne Trendkanalbegrenzungslinie heranreichte. Die im Anschluss begonnene Konsolidierung bestätigt die Bedeutung dieser Begrenzungslinie, die nun auf Wochenbasis ein sechstes Mal getestet wurde.
Mit dem Wochenhoch bei 1.730 konnte der S&P 500 ein neues Allzeithoch erreichen, was als bullische Bestätigung des Aufwärtstrends gewertet werden muss. Auch bei den Indikatoren dreht das Momentum oberhalb der 0-Linie aufwärts und die Stochastik befindet sich im Kaufmodus. Beide Indikatoren bestätigen auf Wochenbasis weiter steigende Kurse. 
Fazit: Auf Wochenbasis ist der S&P 500 in einem eindeutigen Aufwärtstrend. Aber: Mit dem Test der Trendkanalbegrenzung scheint der S&P 500 sein vorläufiges Potential ausgeschöpft zu haben. Eine erste Bestätigung dieses begrenzten Potential zeigt zumindest die darauffolgende Konsolidierung. Ob die aktuelle Konsolidierung nur ein Luftholen vor dem nächsten Impuls ist, oder bereits wieder der Anfang einer größeren Korrektur ist, wird uns die kommende Handelswoche zeigen.

Der Tageschart zeigt mit dem starken Rücksetzer am Freitag einen Retest des überschrittenen Allzeithochs. Noch ist dieser Retest eine normale Reaktion nach den starken Anstieg von 1.620 auf 1.730, der ohne größere Konsolidierung stattgefunden hat. Nachdem mit dem Hoch am Mittwoch die grüne Trendbegrenzungslinie in Ihrer Bedeutung bestätigt wurde, kann diese auch als entscheidende Widerstandsmarke definiert werden. Damit ergeben sich zwei bedeutende mittelfristige Trendkanäle. Zum einen der auf Wochenbasis bestehenden und nun auch auf Tagesbasis dick eingezeichneten grüne Aufwärtstrendkanal. Zum Zweiten der blaue, innerhalb des grünen Trendkanal verlaufenden steilere Aufwärtstrendkanal. Schaut man sich zudem die braune Aufwärtstrendlinie an, so könnte sich daraus ein großer bärischer Keil ergeben (siehe zweiter Tageschart – grüne Trendbegrenzungslinie und braune Aufwärtstrendlinie).
Können die Bullen in der kommenden Woche die 1.710 nicht nachhaltig verteidigen (eine kurze bis auf die 1.700er Marke verlaufende Unterschreitung würde durchaus noch im Toleranzbereich liegen), muss der Ausbruch über das alte Allzeithoch als Fehlausbruch gewertet werden. Ein Test der braunen Aufwärtstrendlinie – die aktuell im Bereich der 1.670 verläuft – wäre die Folge.  
Die Indikatoren unterstützen momentan noch weiter steigenden Kurse, auch wenn das Momentum bereits leicht abwärts zu drehen beginnt.
Fazit: Noch sind die Bullen in der Offensive. Wichtig für die kommenden Tage ist es jedoch, dass die am Donnerstag begonnene Konsolidierung nun auf hohem Niveau verläuft und möglichst die alten Allzeithochs nicht wieder unterschritten werden. Das nächste Ziel auf der Oberseite wäre mit Überschreiten der 1.730 die 1.755iger Marke. Ein Unterschreiten der 1.700 – 1.710 würde eine Korrektur bis 1.685/70 einleiten, und die Gefahr eines größeren bärischen Keils würde weiter zunehmen. Der Trend bleibt aufwärts gerichtet.       

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag und bleiben Sie uns Formationstradern gewogen

Silvio Graß

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht.
Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.wolkep.blogspot.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.


Keine Kommentare: