Montag, 24. März 2014

2014-März-24 US-Märkte & Indizes Wochenanalyse (Test des Allzeithochs gescheitert)



Herzlich willkommen zur 392ten Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes

Eine Erholung und einen Test der Allzeithochs hatte der S&P 500 mit der letzten Handelswoche vorzuweisen. Schaut man sich die letzten 4 Wochen an, so fällt eine Seitwärtsbewegung auf, die sich in Form einer High-Base-Konsolidierung oberhalb des alten Allzeithochs bei 1.850 Punkten ausbildet. Diese High-Base verläuft bullisch, was zudem von den Indikatoren bestätigt wird. Die Divergenz im Momentum würde ich hierbei nicht überbewerten. Da der rote – sich leicht zuspitzende – Trendkanal weiterhin intakt ist, wäre eine bullische Auflösung der High-Base bis zur oberen Trendkanalbegrenzung – die derzeit bei 1.920 Punkten verläuft – begrenzt. Auf der Unterseite bietet der 20 Wochen gleitende Durchschnitt sowie die untere Trendkanaltrendlinie Support, und sollte einen heftigen Einbruch auf der Unterseite "vorerst" verhindern. Die charttechnische Verfassung des Wochencharts kann als bullisch bezeichnet werden. Der mittelfristige Trend ist intakt. Mittelfristige Aktienpositionen können Sie weiter hallten, bleiben Sie aber bitte konsequent bei der von Ihnen definierten Stoppstrategie. Wenn Sie mehr über Stoppstrategien erfahren möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Kontakt. 

Auf Tagesbasis testete der S&P 500 am Freitag sein Allzeithoch, welches zugleich die obere Begrenzung der seit Ende Februar gültigen Seitwärtsrange darstellt. Nachdem es den Bullen am Freitag nicht gelang das Allzeithoch nachhaltig zu überwinden, setzte ein Abverkauf ein und der S&P beendete den Handel in der Nähe der Tagestiefs. Bei den Indikatoren befindet sich das Momentum unterhalb der 0-Linie und die Stochastik steht kurz vor einem Verkaufssignal. Beide Indikatoren würden einen erneuten Test der unteren Seitwärtsrange-Begrenzung bei 1.850/40 unterstützen. Prinzipiell sollten Sie Indikatoren aber innerhalb einer Seitwärtsbewegung nicht überbewerten, da es in Seitwärtsbewegungen häufig zu schnellen Richtungswechseln kommt und Indikatoren in dieser Situation zu langsam reagieren. Fehlsignale sind die Folge! Unterstützung bietet innerhalb der aktuellen Seitwärtsbewegung der seit Ende Januar gültige kurzfristige Aufwärtstrend, der zudem durch den 20 Tage gleitenden Durchschnitt verstärkt wird. Sollte diese Unterstützung gebrochen werden, so ist ein Test der 1.850/40 sehr wahrscheinlich. Kann die 1.850/40iger Marke von den Bullen ebenfalls nicht gehalten werden, so ist eine größere Korrektur bis 1.800 aktiviert. Auf der Oberseite würde ein Überschreiten der Allzeithochs – das zudem ein starkes Widerstandscluster darstellt – weitere Anschlusskäufe bis 1.900 und danach 1.920 ermöglichen. 

Fazit: der mittelfristige Trend bleibt weiter aufwärtsgerichtet. Kursfristig befindet sich der Aktienmarkt in einer Konsolidierung in Form einer Seitwärtsbewegung. Ein Ausbruch aus dieser Seitwärtsbewegung wird neue Impulse hervorbringen, die ein Potential auf der Oberseite bei 1.900 – 1.920 Punkten und auf der Unterseite bei 1.800 Punkten ermöglichen. Kurzfristig stufe ich den Aktienmarkt als neutral ein. Neupositionierungen sind aktuell zurückzustellen.        

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihr Longs steigen und Ihre Shorts fallen!

Silvio Graß




Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht.
Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.wolkep.blogspot.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.