Donnerstag, 27. März 2014

2014-März-27 US-Märkte & Indizes Tagesausblick (Bullen verlieren an Kraft)



Herzlich willkommen zur 394ten Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes

Mit den letzten zwei Handelstagen hat sich beim S&P 500 nur wenig verändert. Der Kampf zwischen Bullen und Bären innerhalb der Seitwärtsrange hält an. Es bleiben weiterhin die 1.850/40 auf der Unterseite und 1.884 auf der Oberseite von sehr hoher Bedeutung. Ein Bruch dieser Marken wird den nächsten größeren Impuls einleiten. Um eine bessere Tendenz ableiten zu können – in welche Richtung der Ausbruch erfolgen könnte – schauen wir uns heute das spekulativere Geld – den "Nasdaq100" –genauer an. 

Ähnlich dem S&P 500 befand sich der Nasdaq100 seit Ende Februar in einer Konsolidierung, die sich oberhalb des alten Allzeithochs bei 3640 Punkten festigte. In den letzten drei Tagen konnte diese Unterstützung von den Bullen jedoch nicht gehalten werden. Mit dem gestrigen Handelstag folgte ein harter Test des seit Juni 2013 gültigen Aufwärtstrends. Der Tagesschlusskurs direkt an der Trendlinie lässt für den heutigen Handelsauftakt nichts Gutes erwarten, zumal beide Indikatoren weiter fallende Kurse bestätigen. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass der Trend im heutigen Handelsverlauf unterschritten wird und ein Test der 3510er Unterstützung bevorsteht. Das spekulative Geld zieht sich aus dem Markt zurück! Eine Abwärtsbeschleunigung an die 3.430 und sogar der 200 Tagelinie bei 3.336 droht. Dies wird auch Auswirkungen auf die Standardwerte haben und die Wahrscheinlichkeit dass der S&P 500 seine Seitwärtsrange auf der Unterseite auflöst, steigt seit dem gestrigen Handelstag deutlich an.

Fazit: Die Konsolidierung an den Aktienmärkte hält weiter an. Der kurzfristige Trend ist seit zwei Wochen beendet, was ich bereits in der letzten Woche betont hatte. Nun wächst die Wahrscheinlichkeit deutlich an, dass sich die Konsolidierung in eine mittelfristige Korrektur ausdehnt und ein harter Test des mittelfristigen Trends bei 1.800 Punkten ansteht. Neue Positionen auf der Longseite würde ich weiterhin vertagen und die Stoppstrategie der offenen Positionen konsequent umsetzen. Nur so verhindern Sie größere Verluste in einer bevorstehenden größeren Korrektur. Die nächsten Einstiegschancen kommen mit Sicherheit!!!     

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihr Longs steigen und Ihre Shorts fallen!


Silvio Graß


Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht.
Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.wolkep.blogspot.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.