Montag, 31. März 2014

2014-März-31 US-Märkte & Indizes Wochenausblick (High-Base vor Auflösung)




Herzlich willkommen zur 396ten Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes

Mit leichten Abschlägen beendet der S&P 500 die letzte Handelswoche. Im letzten Wochenausblick beschrieb ich bereits die High-Base-Konsolidierung, die sich in den letzten 5 Wochen ausgebildet hat. Diese High-Base-Konsolidierung ist in der letzten Handelswoche nicht aufgelöst worden. Erfahrungsgemäß dauert eine solche bullische Konsolidierung nicht länger als 5-6 Kerzen an, so dass in der aktuellen Handelswoche bereits mit einem Ausbruch aus dieser Konsolidierung zu rechnen ist. Bei den Indikatoren befindet sich die Stochastik im Kaufmodus. Das Momentum steigt bereits seit der letzten Handelswoche, oberhalb der 0-Linie.  Beide Indikatoren unterstützen demzufolge eine regelkonforme Auflösung der High-Base auf der Oberseite. Sollten es den Bullen gelingen, in dieser Woche aus der bullischen Konsolidierung auszubrechen, wäre ein bullischer Trigger mit den nächsten Zielen bei 1.900  und danach 1.920 Punkten aktiviert. Ein Ausbruch auf der Unterseite der High-Base ist negativ zu bewerten. In diesem Fall ist eine Ausdehnung der Konsolidierung in eine ausgeprägte Korrektur wahrscheinlich.   

Auf Tagesbasis konnte sich der S&P 500 am Freitag von der Unterstützung bei 1.840 Punkten erholen. Damit hat der S&P inzwischen die oberer Begrenzung der Seitwärtsrange bei 1.884 und die untere Begrenzung bei 1.840 jeweils ein zweites Mal getestet. Innerhalb dieser Seitwärtsrange ist der Aktienmarkt als neutral zu bewerten und Neupositionierungen sind nicht zu empfehlen. Warten Sie auf einen Ausbruch, möglichst mit einer Bestätigung per Stundenschlusskurs und lassen Sie sich nicht auf eine voreilige Tendenz für eine Marktrichtung verleiten. Dies gelingt ehrlich gesagt auch mir nicht immer, da nichts nervraubender ist als eine langweilige Seitwärtsrange. Geduld erspart in jeodch in diesem Fall viele kleine Verluste!

Fazit: Die Konsolidierung an den Aktienmärkte setzt sich weiter fort. Erst ein Ausbruch aus dieser Range wird neue Impulse setzen. Ein Ausbruch über die 1.884 ergibt weiteres Potential bis 1.900 und danach 1.920 Punkte. Ein Ausbruch unter die 1.840 sollte eine Test der 1.800 Marke nach sich ziehen. Der mittelfristige Trend ist aufwärtsgerichtet und intakt. Für neue Aktienpositionen sollte ein Ausbruch aus der aktuellen Range abgewartet werden.  


Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihr Longs steigen und Ihre Shorts fallen!
Silvio Graß


Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht.
Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.wolkep.blogspot.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.