Samstag, 17. Mai 2014

2014-Mai-17 US-Märkte & Indizes Wochenausgabe (folgt jetzt der Crash?)



Herzlich willkommen zur 423ten Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Mit einer erneuten Doji-Kerze im Wochenchart beendete der S&P 500 den Handelsverlauf der letzten Woche. Bereits seit 4 Wochen zeigt sich das ausgeglichene Kräfteverhältnis zwischen Bullen und Bären in Form von sehr kleinen Kerzen, deren Schlusskurs nahe dem Eröffnungskurs liegt. Je länger sich diese sehr enge Seitwärtsbewegung fortsetzt, umso dynamischer wird die anschließende Ausbruchsbewegung. Der langfristige Trend – der bereits seit März 2009 anhält – ist intakt und derzeit nicht gefährdet! Der aktuelle Kurs befindet sich oberhalb aller gleitenden Durchschnitte, was ebenfalls für einen intakten Trend spricht. Bei den Indikatoren befindet sich die Stochastik noch im Kaufmodus. Das Momentum hält sich oberhalb der 0-Linie. Beide Indikatoren sind damit ebenfalls Trendbestätigend. Auf Wochenbasis spricht derzeit vieles für eine Konsolidierung des Aufwärtstrends. Im Anschluss an diese Konsolidierung sollte sich der langfristige Trend fortsetzen. Fällt der S&P 500 auf Wochenschlusskursbasis unter die 1.815, steigt die Wahrscheinlichkeit stark an, dass die Konsolidierung in eine größere Korrektur übergeht. Ein Ziel der Korrektur wäre dann der Bereich der 1.740 Punkte. Doch selbst eine solche Korrektur würde den langfristigen Trend nicht gefährden. Einstiegstrigger für mittelfristige und langfristige Aktieninvestments sind somit auf der Longseite zu suchen und mit entsprechenden ausgeklügelten Stoppstrategien – die Sie als Bestandteil unseres Mentorprogramms erlernen können – abzusichern.

Auf Tagesbasis befindet sich der S&P 500 in einer massiven Seitwärtsbewegung, die bereits seit Februar anhält. Der Ausbruchsversuch am Dienstag letzter Woche missglückte, da die Anschlusskäufe fehlten. Dies ist ein klares Zeichen, dass viele Marktteilnehmer noch nicht gewillt sind Risiken einzugehen und sich entsprechend zu positionieren. Dieses Marktverhalten wird zudem durch das geringe Handelsvolumen während des Ausbruchversuches und durch das derzeitige Sentiment – sehr hohe Neutralität/Unentschlossenheit der Marktteilnehmer – bestätigt. Für die kommenden Tage ist mit dem missglückten Ausbruchsversuch die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass sich der Aktienmarkt weiterhin in einer engen langweiligen Range seitwärts bewegt. Kurzfristig orientierte Aktientrader sollten aus diesem Grund SEHR selektiv bei der Suche nach Einstiegstriggern verhalten. Wir bleiben beim Aktienmarkt verstärkt an der Seitenlinie und konzentrieren uns auf die Rohstoffe und Währungen, wo derzeit mehr Bewegung zu finden ist. Unsere konkreten Ein- und Ausstiege finden Sie auf unserer Triggerliste, anhand der Sie auch unser Trademanagement mit verfolgen können. Sollte es einen entsprechenden dynamischen Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung mit einem guten Chance/Risikoverhältnis geben, werden wir Sie in unseren täglichen Tagesanalyse zeitnah informieren.



Fazit: Von einem bevorstehenden Crash kann derzeit keine Rede sein. Vielmehr befinden sich die Indizes in einer Konsolidierung, um ihre intakten Aufwärtstrends fortzusetzen. Konzentrieren Sie sich weiterhin sehr selektiv auf Trigger für einen Longeinstieg. Einstiege auf der Shortseite sind derzeit nicht zu empfehlen. 
 
Die wichtigsten Widerstände (WST) im heutigen Handelsverlauf sind:
WST1: 1.884
WST2: 1.897/1.900,
WST3: 1.907,
WST4: 1.940

Die wichtigsten Unterstützung (UNST) im heutigen Handelsverlauf sind:
UNST1: 1.860/57,
UNST2: 1.841,
UNST3: 1.815

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihr Longs steigen und Ihre Shorts fallen!
Silvio Graß


Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht.
Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.wolkep.blogspot.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.