Mittwoch, 27. August 2014

2014-August-27 US-Märkte & Indizes Tagesausgabe "Dow Jones erreicht Allzeithoch"



Herzlich willkommen zur 479ten Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Dow Jones erreicht Allzeithoch

Tagesanalyse (kurzfristig): Der S&P 500 kämpfte am gestrigen Handelstag wie erwartet mit der 2.000 Punktemarke, ohne sie nachhaltig überwinden zu können. Die gestrige Analyse bleibt damit unverändert gültig, so dass wir uns in der heutigen Tagesanalyse den Dow Jones widmen können.
Der Dow Jones ist mit dem gestrigen Tageshoch zugleich an seinem Allzeithoch bei 17.151 Punkten angelangt und konnte dieses Hoch um 3 Punkte übertreffen. Der Dow zeigt ähnlich dem S&P 500  einen steilen Anstieg von knapp über 800 Punkten, ohne eine Konsolidierung. Entsprechend stark haben sich die Bullen auf dem Weg zum Allzeithoch verausgabt, was ein nachhaltiges Überwinden des Hochs – welches zugleich einen markanten Widerstand darstellt – eher unwahrscheinlich werden lässt. Demnach ist direkt an der 17.150 mit einer Konsolidierung zu rechnen. Ein kurzfristiges Überschießen über das Allzeithoch ist aber durchaus denkbar, doch sollte spätestens im Bereich der roten Ellipse 17.245 – 17.330 eine Konsolidierung einsetzen. Mit Unterschreiten des dann alten Hochs, der 17.150iger Marke, steigt die Wahrscheinlichkeit eines "false breakouts" stark an. Der Übergang in eine größere Korrektur wäre dann nicht unwahrscheinlich. Die Indikatoren unterstützen weiter steigende Kurse. Das Chance/Risiko-Verhältnis ist derzeit aber nicht für Neupositionierungen geeignet.  
Wir handeln Devisen, Rohstoffe, Indizes und Aktien über die ETX-TraderPro-Plattform.
Dow Jones Tageschart

Fazit zum kurzfristigen Trend: Der mittelfristige und der kurzfristige Aufwärtstrend sind intakt. Der Dow hat einen starken Widerstandsbereich (17.150 – 17.330) erreicht. Vor und innerhalb dieses Widerstandsbereiches sollten Swingtrader keine neuen Positionen eröffnen. Zu groß ist die Gefahr in eine Korrektur hineinzulaufen. Offene Positionen sind nun enger abzusichern. Sehr kurzfristige Indextrader können den Widerstandsbereich nutzen, um auf eine kurze Konsolidierung/Korrektur zu spekulieren. Das erste Ziel eine Konsolidierung wäre die 17.000/16.980. Das zweite Ziel ist die 16.870iger Punktemarke.  

Unseren aktuellen EURUSD-Trade finden Sie auf unserer Triggerliste.

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihr Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…
Silvio Graß

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht.
Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.wolkep.blogspot.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: