Freitag, 29. August 2014

EURNZD, GBPUSD, CADCHF 2014-August-29

EURNZD

Der Euro befindet sich aktuell auf unmittelbarer Unterstützung. Wenn die 1,57 nachhaltig unterschritten wird, ist die Unterstützung gebrochen und eine bärische Formation aktiviert. Wir belassen unseren Trigger im Markt.

EURNZD 4h-Chart
GBUSD

„Cable“ bildet über den Stundenchart eine potentielle Doppelbodenformation. Ein Stunden-Schlusskurs oberhalb der 1,66 aktiviert eine Fortsetzung der aufwärtsgerichteten Bewegung in Richtung 1,6660 bis maximal 1,6690. Hier befindet sich ein Widerstandscluster bestehend aus 20- und 200-Tage-Linie. Das Setup ist nicht mehr gegeben, wenn die horizontale Unterstützung bei 1,6560 unterschritten werden sollte.
Wir suchen den Einstieg über unsere Triggerliste. Hierzu warten wir zunächst den Ausbruch ab, um im Anschluss mit einem LMT den Einstieg zu finden.

Wir handeln Devisen, Rohstoffe, Indizes und Aktien über die ETX-TraderPro-Plattform.

GBPUSD Stundenchart
GBPUSD Tageschart


CADCHF


Aktuell konsolidiert das Paar die dynamische Aufwärtsbewegung der letzten drei Tage. Eine solche Formation ist als mehr bullisch zu bezeichnen. Daher wäre der Ausbruch auf der Oberseite zu traden. Da jedoch heute um 14:30 Uhr mitteleuropäischer Zeit die Veröffentlichung des kanadischen Bruttoinlandsprodukts ansteht, müsste der Ausbruch deutlich vor der Veröffentlichung der Zahlen stattfinden und nach unserem Dafürhalten der Trade auch vor der Bekanntgabe bereits aus dem Risiko genommen worden sein. 



CADCHF Stundenchart
Bitte beachten Sie, dass es eminent ist Wirtschaftsdaten zu beachten und das Risiko während dieser Zeit zu meiden, da sie häufig nach Bekanntgabe wichtiger Wirtschaftsdaten oder Entscheidungen von Zentralbanken eine erhöhte Volatilität entsteht, die sauberes Trading verhindern.
In dem Zusammenhang möchten wir auf die vielen, anstehenden Wirtschaftsdaten und Zinssatzentscheidungen in mehreren Ländern in der kommenden Woche hinweisen. Unter anderem werden die Leitzinsentscheidungen in Australien, Europa, Kanada und Großbritannien bekannt gegeben. Weiterhin erwarten wir das Ergebnis des Bruttoinlandsprodukts in Deutschland, Australien sowie die Arbeitslosenquote in den USA. Nach unserem Dafürhalten gilt es daher in der kommenden Woche zurückhaltend, und wenn äußerst selektiv im Devisenmarkt aktiv zu werden.

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht.
Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.wolkep.blogspot.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: