Sonntag, 28. September 2014

2014-September-28 US-Märkte & Indizes Wochenausgabe für 29.09.14 - 05.10.14 "US-Leitindex - Trend bleibt intakt "



Herzlich willkommen zur 500ten Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

US-Leitindex - Trend bleibt intakt

Wochenanalyse (mittelfristig): In der vergangenen Handelswoche starteten die Bären einen Ausbruchsversuch auf der Unterseite der grün markierten High-Base-Formation. Im Bereich der Trendunterstützung bei 1.964 Punkten – die zudem durch den 20 Wochen gleitenden Durchschnitt verstärkt wird – ging den Bären jedoch am Ende der Woche die Kraft aus. Der S&P 500 beendete die Handelswoche innerhalb der High-Base-Formation. Die mittelfristige Trendlinie konnte somit von den Bullen verteidigt werden und ist intakt. Bei den Indikatoren befinden sich die Stochastik und das Momentum "noch" im Kaufmodus. Sollte aber ein erneuter Test der Trendlinie in der kommenden Handelswoche zu einem Trendbruch führen, würden zusätzlich die Indikatoren in den Verkaufsmodus übergehen und eine Ausdehnung von der aktuellen Konsolidierung in eine größere Korrektur bestätigen. 
Nach dem missglückten Ausbruchsversuch auf der Unterseite der Tradingrange ist nun aber zunächst ein erneuter Test der oberen Begrenzung nicht unwahrscheinlich. Solange der S&P 500 sich aber innerhalb der engen Tradingrange befindet, sollten Swingtrader an der Außenlinie in aller Ruhe einen nachhaltigen Ausbruch abwarten. Je länger die enge Seitwärtskonsolidierung anhält, desto dynamischer verläuft der anschließende Ausbruch.   

S&P 500 Wochenchart
Fazit & Handelsempfehlung zum übergeordneter Trend: Der mittelfristige Trend ist intakt, solange die untere Trendkanalbegrenzung bei 1.952 nicht nachhaltig unterschritten wird! Eine Trendumkehr hat sich bisher nicht ausgebildet, sondern vielmehr eine trendbestätigende Konsolidierungsformation (grün markierte High-Base-Konsolidierung). Gelingt es dem S&P die 2.020 in der kommenden Woche zu überschreiten, ist eine Trendfortsetzung bis 2.035 und danach bis 2.070 sehr wahrscheinlich. 

Aktientrader können kurzfristig neue Positionen auf der Longseite eingehen. Positionen sollten dabei aber eng abgesichert werden, denn lange nachhaltige Ausbruchsbewegungen sind in der derzeitigen Marktverfassung auf 2.065 -2.070 Punkte begrenzt. Solange die 1.953 nicht nachhaltig unterschritten wird, sind Swingtrades auf der Shortseite nicht zu empfehlen. Achten Sie bitte auch darauf, dass Ausbruchstrades derzeit nur sehr schlecht funktionieren. Sie sollten aus diesem Grund bei Ihren Einstiegen das Risiko klein halten und einen Einstieg bei Aktien an sehr starken Unterstützungen nach entsprechenden Korrekturbewegungen bevorzugen.

Indextrader: Für Indextrader ist derzeit beim S&P 500 nur wenig zu holen. Zu viele Fehlsignale und schnelle Richtungswechsel sind an der Tagesordnung. Wir halten uns hier zurück und warten auf einen eindeutigen Ausbruch aus der Tradingrange.

Aktieninvestoren mit mittelfristigen Anlagehorizont, behalten bitte Ihre Positionen und ziehen Ihre Stopps geduldig anhand des Wochencharts nach. Spätestens wenn aber der S&P 500 unter die 1.935 fällt, sollten Sie damit beginnen, die Stopps sehr eng nachzuziehen und Gewinne mitzunehmen. Denn mit dem Bruch der 1.935er Marke ist eine größere Korrektur in den Oktober hinein sehr wahrscheinlich. 
Wir persönlich handeln unsere Trades über ETX: http://goo.gl/8HeICc, mit denen sich insbesondere kurzfristige Trades hervorragend und am kostengünstigsten umsetzen lassen. Da es keine Minimum Tickest gibt ist der Handel über ETX insbesondere kleineren Konten zu empfehlen.

Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
WST1: 1.990;
WST2: 2.011;
WST3: 2.020;
WST4: 2.035

Die wichtigsten Unterstützung (UNST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
UNST1: 1.978;
UNST2: 1.967;
UNST3: 1.953;
UNST4: 1.935

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihr Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…
Silvio Graß

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht.
Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.wolkep.blogspot.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: