Montag, 6. Oktober 2014

2014-Oktober-06 US-Märkte & Indizes Wochenausblick "Die Bullen verteidigen den mittelfristigen Trend"



Herzlich willkommen zur 504ten Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Die Bullen verteidigen den mittelfristigen Trend

Wochenanalyse (mittelfristig): Mit einem Spike bis auf 1.926 Punkte durchbrach der S&P 500 in der vergangenen Handelswoche seine mittelfristige Aufwärtstrendlinie, um sich zum Wochenende dann doch wieder per Wochenschlusskurs darüber zu retten. Mit einem Wochenschlusskurs bei 1.967 Punkten konnte somit der 20 Wochen gleitende Durchschnitt und die mittelfristige Trendlinie verteidigt und klare Verkaufssignale sowohl im Momentum als auch in der Stochastik verhindert werden. Für die kommende Woche ist es nun für die Bullen wichtig, mit Anschlusskäufen ein höheres Hoch und ein höheres Tief im Wochenchart auszubilden. Dazu muss der Widerstand bei 1.985 Punkten überschritten werden. Sollte dies gelingen, besteht eine gute Chance auf ein neues Allzeithoch (>2.019) und damit ein Ende der Korrektur.
S&P 500 Wochenchart
 Der Tageschart zeigt ebenfalls sehr schön wie die Bullen den 1 Jahres gleitenden Durschnitt und die mittelfristige Trendlinie bereits am Donnerstag (Turnaround Thursday) verteidigen konnten. Mit dem Freitag gelang den Bullen dann die Bestätigung durch ein höheres Hoch und ein höheres Tief zum Vortag. Gelingt es den Bullen nun den Widerstandsbereich bei 1.985/90 zu überwinden, würde ein Test des Allzeithochs sehr wahrscheinlich. In diesem Fall würden auch die Indikatoren in den Kaufmodus wechseln und weiter steigende Kurse bestätigen. Fällt der S&P 500 jedoch erneut unter den 1 Jahres gleitenden Durchschnitt und somit auch unter seine mittelfristige Trendlinie, wäre dies ein bärisches Zeichen und es muss mit weiter fallenden Kursen bis zur 200 Tagelinie bei 1.900 Punkte gerechnet werden.
S&P 500 Tageschart
Fazit & Handelsempfehlung zum übergeordneter Trend: Der mittelfristige Trend ist intakt geblieben. Die Bullen haben in der letzten Minute nochmals Stärke gezeigt. Nun gilt es diese Stärke in der kommenden Woche zu behaupten. Kann die 1.985/90 überschritten werden wäre dies bullisch zu bewerten. Ein Unterschreiten der 1.926 muss als Fortsetzung der Korrektur gewertet werden.

Aktientrader können kurzfristig neue Positionen auf der Longseite eingehen. Positionen sollten dabei aber eng abgesichert und Gewinne schnell genommen werden, denn lange nachhaltige Ausbruchsbewegungen sind weiterhin eher selten. Lange Trendbewegungen sollten Sie daher nicht erwartet, solang der Gesamtmarkt (S&P 500 und  Russel) sich nicht für eine Fortsetzung des Aufwärtstrends entschieden haben. Es ist aus diesem Grund zu empfehlen, bei Ihren Einstiegen das Risiko klein zu halten und einen Einstieg bei Aktien an sehr starken Unterstützungen nach entsprechenden Korrekturbewegungen zu bevorzugen.

Indextrader: Für Indextrader ist derzeit beim S&P 500 nur wenig zu holen. Zu viele Fehlsignale und schnelle Richtungswechsel sind an der Tagesordnung. Wir halten uns hier weiter zurück. 

Aktieninvestoren mit mittelfristigen Anlagehorizont, behalten bitte Ihre Positionen und ziehen Ihre Stopps geduldig anhand des Wochencharts nach. Spätestens wenn aber der S&P 500 unter das Tief der letzten Woche (1.926) fällt, empfehle ich Ihnen die Stopps sehr eng nachzuziehen und Gewinne mitzunehmen. Denn mit dem Bruch der 1.926er Marke ist eine ausgedehnte Korrektur in den Oktober hinein sehr wahrscheinlich. 

Wir persönlich handeln unsere Trades über ETX: http://goo.gl/8HeICc, mit denen sich insbesondere kurzfristige Trades hervorragend und am kostengünstigsten umsetzen lassen. Da es keine Minimum Tickest gibt ist der Handel über ETX insbesondere kleineren Konten zu empfehlen. 

Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
WST1: 1.985/90;
WST2: 2.000;
WST3: 2.011;
WST4: 2.019

Die wichtigsten Unterstützung (UNST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
UNST1: 1.955;
UNST2: 1.935;
UNST3: 1.926;
UNST4: 1.905

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihr Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…
Silvio Graß

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht.
Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.wolkep.blogspot.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: