Sonntag, 12. Oktober 2014

2014-Oktober-12 US-Märkte & Indizes Wochenausgabe "Abwärtsbewegung bietet neue Chancen"



Herzlich willkommen zur 509ten Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Abwärtsbewegung bietet neue Chancen

Wochenanalyse (mittelfristig): Mit der vergangenen Handelswoche hat der S&P 500 endgültig seine mittelfristige Aufwärtstrendlinie unterschritten und ist nun in eine größere Korrektur über gegangen. Der Schlusskurs direkt am Wochentief lässt nichts Gutes für den Handelsstart der kommenden Handelswoche erwarten. Die Wahrscheinlichkeit, dass der S&P 500 die 1.900er Marke zumindest temporär unterschreitet, ist hoch. Hinzu kommt, dass bei den Indikatoren die Stochastik in den Verkaufsmodus gedreht hat und das Momentum unter die 0-Linie abgerutscht ist. Beide Indikatoren unterstützen somit weiter fallende Kurse. 
S&P 500 Wochenchart
Zwischen 1.900 und 1.885 Punkten trifft der S&P 500 nun auf einen Unterstützungsbereich, der sich aus den entscheidenden Hoch und Tiefpunkten des März und Juli diesen Jahres ergibt. Verstärkt wird dieser Unterstützungsbereich durch den 50 Wochen gleitenden Durchschnitt. Dieser Unterstützungsbereich könnte den Bullen nochmals als Basis für eine Gegenbewegung dienen. Sollten die Bullen diese Chance aber nicht nutzen und der S&P 500 fällt unter die 1.885er Marke, so ist ein schneller Test der langfristigen Aufwärtstrendlinie (blaue Trendlinie) – die derzeit bei ca. 1.750 verläuft und wöchentlich ca. 6 Punkte ansteigt – wahrscheinlich. 

Fazit & Handelsempfehlung zum übergeordneter Trend: Die Aktienmärkte befinden sich nun in einer ausgewachsenen Korrektur innerhalb ihres langfristigen Aufwärtstrends. Wie lange diese Korrektur anhalten wird ist noch nicht genau zu bestimmen. Auf jeden Fall dient eine solch starke Korrektur als gesunde Bereinigung für den seit 2011 laufenden Aufwärtstrend. Ich bewerte diese Korrektur positiv, da sie für mittel und langfristige Investoren wieder neue Chancen bereit hält, mit gutem Chance/Risiko-Verhältnis in den Aktienmarkt einzusteigen. Dieser Einstiegszeitpunkt ist noch nicht gegeben. Ich werde Sie aber zum gegebenen Zeitpunkt hier bei uns auf dem Blog informieren.

Aktientrader sollten kurzfristig keine Positionen auf der Longseite eingehen. Rebounds bei Aktien können auf der Shortseite gehandelt werden. Bitte sichern Sie hierbei Ihre Positionen mit im Vorfeld definierten Risikoparametern ab. 

Indextrader: Indextrader sollten weiterhin Einstiege auf der Shortseite suchen. Wir selbst sind derzeit short in IWM dem ETF auf dem Russel2000. Diese Position können Sie bei uns hier im Blog in der Triggerliste http://goo.gl/0MOa54 oder in den täglichen Updates verfolgen. Am Montag sollte zumindest eine kurze Gegenreaktion einkalkuliert werden. Anschließend sollte sich die Abwärtsbewegung fortsetzen.

Aktieninvestoren: In den letzten Wochenausgaben habe ich folgende Empfehlung gegeben: Spätestens wenn aber der S&P 500 unter das Tief der letzten Woche (1.926) fällt, empfehle ich Ihnen die Stopps sehr eng nachzuziehen und Gewinne mitzunehmen. Mittelfristig orientierte Aktieninvestoren sollten inzwischen die Mehrzahl oder gar alle Ihre Positionen geschlossen haben. Die aktuelle Korrektur wird uns in den kommenden Wochen eine gute Gelegenheit bieten, wieder deutlich günstiger in Substanzstarke Werte einzusteigen. Hierbei sollten Sie Dividendenstarke, günstig bewertete Aktien mit einem langfristig guten Geschäftsmodell und entsprechenden Aufwärtstrend im Auge behalten. Eine 30% - 50% Korrektur wird bei vielen dieser Aktien eher die Regel sein. Diese starken Kursrückschläge sollten Sie dann bei entsprechenden Kaufformationen ins Depot legen. 

Wir persönlich handeln unsere Trades über ETX: http://goo.gl/8HeICc, mit denen sich insbesondere kurzfristige Trades hervorragend und am kostengünstigsten umsetzen lassen. Da es keine Minimum Tickest gibt, ist der Handel über ETX insbesondere kleineren Konten zu empfehlen. 

Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
WST1: 1.925;
WST2: 1.950;
WST3: 1.985

Die wichtigsten Unterstützung (UNST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
UNST1: 1.900;
UNST2: 1.885;
UNST3: 1.850;
UNST4: 1.815

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihr Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…
Silvio Graß

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht.
Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.wolkep.blogspot.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: