Montag, 3. November 2014

2014-November-03 US-Märkte & Indizes Wochenausgabe "Neue Jahreshochs sind ausgemachte Sache"



Herzlich willkommen zur 523ten Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Neue Jahreshochs sind ausgemachte Sache

Wochenanalyse (mittelfristig): Die vergangene Handelswoche reiht sich in die bullische Aufwärtsbewegung der letzten drei Wochen ein. Der S&P 500 konnte ein höheres Hoch und ein höheres Tief zur Vorwoche ausbilden und setzt seinen Aufwärtstrend fort. Ein Überwinden des alten Allzeithochs ist ausgemachte Sache und könnte bereits diese Woche stattfinden. Das nächste mittelfristige Ziel wäre in diesem Fall die 2.100 Punktemarke.
Bei den Indikatoren befindet sich die Stochastik und das Momentum im Kaufmodus. Beide Indikatoren bestätigen somit die Aufwärtsbewegung. Durch die Rückeroberung der ehemaligen grünen Aufwärtstrendlinie und der psychologischen 2.000 Punktemarke haben die Bullen sich gegen die Bären nachhaltig durchgesetzt und die -10%iger Korrektur beendet.
Aufgrund des starken Anstieges von +11% innerhalb von 13 Tagen ist der S&P 500 nun aber insbesondere im kurzfristigen Zeitraum überkauft und eine Konsolidierung notwendig. Diese Konsolidierung wäre aber nicht viel mehr als ein Luftholen und Kraft sammeln, um die alten Allzeithochs zu überwinden.
S&P 500 Tageschart
S&P 500 Wochenchart
Fazit & Handelsempfehlung zum übergeordneter Trend: Die Bullen haben zu alter Stärke zurückgefunden. Der kurzfristige, mittelfristige und langfristige Trend sind aufwärtsgerichtet. Die nächsten mittelfristigen Ziele wären mit Überschreiten der 2.020er Marke, bei 2.100 Punkte zu finden. Eine Konsolidierung bis in den Bereich bei 1.985 Punkten ist kurzfristig wahrscheinlich und stellt eine gute Gelegenheit dar, sich auf der Longseite sowohl bei Aktien als auch im Index selbst zu positionieren. Vorschläge für klare Einstiegstrigger erhalten Sie wie gewohnt auf unserer Triggerliste http://goo.gl/OmW3bc.

Wir persönlich handeln unsere Trades über ETX: http://goo.gl/8HeICc, mit denen sich insbesondere kurzfristige Trades hervorragend und am kostengünstigsten umsetzen lassen. Da es keine Minimum Tickest gibt, ist der Handel über ETX insbesondere kleineren Konten zu empfehlen.

Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
WST1: 2.015/20;
WST2: 2.025;
WST3: 2.050

Die wichtigsten Unterstützung (UNST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
UNST1: 2.000;
UNST2: 1.985;
UNST3: 1.967;
UNST4: 1.945

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihr Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…
Silvio Graß

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht.  Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.wolkep.blogspot.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: