Mittwoch, 17. Dezember 2014

Heute in der Einzelwerte-Sektion: Was aktive Händler und Banken gemeinsam haben und warum die bullische Dax-Kerze von gestern hilfreich aber kein Befreiungsschlag ist

In der gestrigen Ausgabe sprachen wir darüber, dass ein Ausverkauf in der ersten Handelsstunde beim Dax in Richtung eines Unterstützgungsclusters (9.200) nach einer 800-Punkte-Bewegung indikativ für "nervöse" Kleinanleger ist und dass eine 300-Punkte-Gegenbewegung in Richtung 9.500 wahrscheinlicher ist. 

Durch die starke Gegenbewegung ist es dem Dax nicht gelungen sich nachhaltig wieder über wichtige Widerstände zu hieven. Auch können im weiteren Verlauf (in den Januar hinein) nicht tiefere Tiefs ausgeschlossen werden. Der gestrige Tag zeigte jedoch an, dass wahrscheinlich das Ausmass der bärischen Bewegung (im Falle von tieferen Kursen) nicht tiefer als 9.000-8.900 Punkten sein sollte. 

Es gilt jedoch sich nicht hier und heute für den Boden festlegen, sondern abzuwarten, bis sich eine valide Formation in der aktuellen Abwärtsbewegung bildet. 

Die aktuelle Phase ist dennoch für uns sehr interessant. Wir suchen aktuell Aktien mit relativer Stärke zum Gesamtindex, um sie, wenn die Bullen wieder die Überhand haben, zu handeln. In der heutigen Video-Analyse zeigen wir Ihnen drei solche M-Dax-Aktien.

Weiterhin sprechen wir in der aktuellen Ausgabe über die Gemeinsamkeit zwischen aktiven Händlern und Banken.


Der Dax kann über ETX mit kleinen Positionen getradet werden (ab  0,1 CFD und ohne Transaktionskosten. Damit entspricht 1 Dax-Punkt pro Kontrakt € 0,10).

An einem Beispiel erklärt:  
Dax-long mit 0.1 CFD 
Steigt der Dax um 10 Punkte, entsteht ein Brutto-Gewinn von 1 Euro.
Fällt der Dax um 10 Punkte, entsteht ein Brutto-Verlust von 1 Euro.

Wir handeln Devisen, Rohstoffe, Indizes und Aktien über die ETX-TraderPro-Plattform.
Der Handel mit gehebelten Produkten kann zu substantiellen, finanziellen Verlusten führen und ist nicht für jeden Anleger geeignet. Es ist möglich, dass der Verlust den Einsatz übersteigt.


https://www.youtube.com/watch?v=3J80sIqYK0g
Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.wolkep.blogspot.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: