Donnerstag, 15. Januar 2015

2015-Januar-15 US-Märkte & Indizes Tagesanalyse "Kampf der Bullen mit den Bären"


Herzlich willkommen zur 561ten Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Kampf der Bullen mit den Bären

Tagesanalyse (kurzfristig): Der S&P 500 hat in der gestrigen Handelssitzung den bärischen Keil auf der Unterseite unterschritten und während des Handels die 2.000 Punktemarke zumindest zwischenzeitlich aufgegeben. Das die Bullen zum Handelsschluss die wichtige 2.000 Punktemarke zurückerobern konnten, ist ein Zeichen für die hohe Bedeutung dieser Marke und ein Hinweis auf den harten den Kampf zwischen Bullen und Bären. Charttechnisch besitzt der S&P 500 zwischen 2.000 und 1.965 Punkten sehr viel Unterstützung (Trendlinie, 200 Tagelinie, Halbjahresdurchschnitt, Horizontalunterstützung etc.), so dass es den Bullen sehr schwer fällt diesen Unterstützungsbereich zu durchbrechen. Bei den Indikatoren befinden sich die Stochastik und auch das Momentum im Verkaufsmodus und unterstützen somit die Bären. Doch auch wenn die Indikatoren  inzwischen weiter fallende Kurse unterstützen, so ist der Kampf um diesen Unterstützungsbereich noch nicht beendet. Das Chance/Risiko-Verhältnis für Shortpositionen die direkt vor oder in diesem Unterstützungsbereich eröffnet würden, ist denkbar ungünstig. Auf der Oberseite lässt das Überwinden der 2.065er Marke leichtes Aufwärtspotential bis 2.100 Punkte zu, was man zumindest auf Intradaybasis ausnutzen kann. Für Swingtrader die über mehrere Tage operieren bieten sich aber auch auf der Oberseite derzeit keine überzeugenden Optionen.
S&P 500 Tageschart
Fazit: Damit ist der S&P 500 aktuell kurzfristig als neutral einzustufen. Eine Entscheidung ist vor dem morgigen Verfallstag nicht zu erwarten. Doch in der kommenden Handelswoche nach der Bereinigung an den Terminmärkten sind neue Impulse auf der einen oder anderen Seite denkbar. Bis dahin heißt es für Swingtrader sich in Geduld üben. Kurzfristige Intradaytrader können die wichtigen Unterstützungen und Widerstände für kurze antizyklische Trades nutzen. Dabei ist aber zwingt ein konsequentes Stoppmanagement anzuwenden. Der Mittelfristige Aufwärtstrend ist intakt.

Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
WST1: 2.025
WST2: 2.065;
WST3: 2.092/2.100;
WST4: 2.142

Die wichtigsten Unterstützung (UNST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
UNST1: 2.000;
UNST2: 1.985/80;
UNST3: 1.960
UNST4: 1.946

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihr Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…
Silvio Graß


Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.wolkep.blogspot.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: