Donnerstag, 29. Januar 2015

Reserve Bank of New Zealand schickt mit "Verbal-Intervention" den Kiwi in den Keller

Der Kiwi fiel gestern nach den Aussagen der RBNZ gegenüber fast allen Devisen zwischen 1-2%. Dabei beliess der RBNZ den Zinssatz verändert auf 3.5. Dennoch wiederholte sie abermals ihre Sorgen bezüglich der möglichen Deflation und die "ungerechtfertigt hohe Bewertung des Kiwis", obwohl sich der NZ-Dollar beispielsweise gegenüber dem USD auf einem 4-Jahres-Tief befindet. 

Der RBNZ führte weiter aus, dass sie davon ausgehe, dass der Kiwi weiter abwerten werde.

Solche Stellungnahmen nennt man heutzutage "Verbal-Intervention"

Technisch ist der Kiwi gegenüber dem USD angeschlagen. Wir hatten zuletzt auf eine Shortmöglichkeit beim NZD gegenüber dem Kiwi hingewiesen. 

Die Schwäche beim Kiwi führte auch dazu, dass Euro zuletzt gegenüber dem NZD knapp 800 Pips aufwertete.
Technisch ist das Paar mittlerweile an eine signifikante Widerstandszone im Wochenchart angekommen. Das Paar testet aktuell von die Unterseite eines großen Dreiecks (siehe Chart). Gleichzeitig bildet sich über die Stunde eine bärische Keilformation (siehe ebenfalls Chart). 

Für den Fall, dass das Paar wieder in das Dreieck eintaucht, sehen wir - auch aufgrund der QE-Entscheidung der EZB -  kein Long-Setup. Sollte aber der Keil auf der Unterseite aufgelöst werden (aktuelle Unterstützung bei 1.5170), so fiele das Paar wieder unter die 200-Stunden- und 20-Tage-Linie. 
Dann hätte das Paar platz bis zum Jahrestief bei 1,47 und ggf. tiefer. 

Wir setzen EURNZD auf Watch für einen prozyklischen Shorteinstieg. 





Anzeige_________________________________________________________________________                     
Forex-Paare können zu kleinen Positionsgrößen und ohne Transaktionskosten im 24-Handlel und zum Kurswert (keine Umrechnung in KO-Scheine oder OS-Scheine) über ETX gehandelt werden. Die Formationstrader handeln Devisen, Rohstoffe, Indizes und Aktien über die ETX-TraderPro-Plattform.
Der Handel mit gehebelten Produkten kann zu substantiellen, finanziellen Verlusten führen und ist nicht für jeden Anleger geeignet. Es ist möglich, dass der Verlust den Einsatz übersteigt.
______________________________________________________________________________


EURNZD Wochenchart


EURNZD Stundenchart
Hamed Esnaashari


Die aktuelle Rohstoff-Tagesausgabe finden Sie hier.
Die aktuelle Einzelwerte-Tagesausgabe - inklusive Dax - finden Sie hier

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.wolkep.blogspot.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: