Samstag, 31. Januar 2015

Rohstoff-Wochenendausgabe (Gold, Silber) vom 31.01.2015

Goldbullen halten sich an ihre guten Vorsätze.


Gold
Gold Wochenchart
Das neue Jahr ist erst einen Monat alt und doch lässt sich eines schon sagen: Die Bullen zeigen relative Stärke und haben ein besonderes Interesse, dass die so wichtige Unterstützung im Bereich von $1.180 hält. So stieg der Preis in US-Dollar für Gold im Januar von runde $1.180 auf runde $1.280. Zwischenzeitlich sahen wir sogar einen Wochenhöchstkurs von $1.307. 


Damit konnten die Bullen nicht nur die 20-Wochenlinie zurückerobern. In der vergangenen Handelswoche bestätigten die Bullen sogar die 50-Wochenlinie und schlossen $17 darüber.

Gold befindet sich nun vor einem Kreuzwiderstand bei $1.295, bestehend aus einem massiven horizontalen Widerstand (magentafarbene Linie) und einer seit April 2013 validen absteigenden Trendlinie (blaue Linie). Diesen Widerstandsbereich gilt es als nächstes zu überwinden. Kurse signifikant oberhalb dieser Marke würden mittelfristig weiteres Potenzial in Richtung $1.350 eröffnen. Die Indikatoren und Oszillatoren des Wochencharts bestätigen das aktuell bullische Szenario. Kurse signifikant unterhalb der 50-Wochenlinie könnten ein kurzfristiges Rücklaufpotenzial bis zur 20-Wochenlinie bei $1.220 eröffnen.

Gold Tageschart
Die wichtigsten Marken für die kommende Woche schauen wir uns im Tageschart und im 6h-Chart an. Im daily sehen wir, dass die Goldbullen das Schlimmste noch nicht überstanden haben: Denn es gilt als Nächstes, einen massiven Kreuzwiderstand bei $1.320, der zu dem über die Woche verstärkt ist, zu erobern. Wir sehen, dass Gold bereits mit dem Hoch vom 22. Januar bei $1.307 zunächst scheiterte. Bemerkenswert ist jedoch, dass Gold, trotz einer massiven Gegenbewegung am Donnerstag, die ebenso wichtige Zone zwischen $1.250/60 verteidigt hat. Wir hatten bereits am Donnerstag auf die Bedeutung dieser Zone hingewiesen. Dort befinden sich nämlich die 20- und 200-Tageslinie sowie eine horizontale Unterstützung (blauer Kasten).


Gold 6h-Chart
Die Bedeutung der $1.250/60 können wir ebenso im 6h-Chart erkennen. Sie war zugleich die untere Begrenzung eines bärischen Keils (untere grüne Linie), verstärkt durch eine horizontale Unterstützung (untere magentafarbene Linie). Sollte diese Zone fallen, würde die Zone um $1.220 aktiviert werden. Nach oben hin ist das Potenzial zunächst bis $1.320 begrenzt.    

Auf Tagesbasis schloss Gold am Freitag oberhalb aller gleitenden Durchschnitte. Die Stochastik befindet sich in einer Verkaufsformation. Das Momentum hingegen würde weiter steigende Kurse unterstützen. Mit dem Wissen über die bedeutenden Marken ist daher damit zu rechnen, dass Gold in den nächsten Tagen zumindest in eine Seitwärtsphase übergeht, die sich zwischen §1.250/60 und $1.320 erstreckt.  Erst ein Tagesschlusskurs signifikant oberhalb $1.320 eröffnet weiteres bullisches Potenzial.



Anzeige
Ein Trader konkurriert mit anderen im Markt. Hier ist die zeitnahe und unkomplizierte Ausführung der Aufträge eminent. Wir handeln Devisen, Rohstoffe, Indizes und Aktien über die ETX-TraderPro-Plattform.
Der Handel mit gehebelten Produkten kann zu substantiellen, finanziellen Verlusten führen und ist nicht für jeden Anleger geeignet. Es ist möglich, dass der Verlust den Einsatz übersteigt.



Silber
Silber Wochenchart
Silber Tageschart
Werfen wir gemeinsam noch einen Blick auf das übergeordnete Bild bei Silber. Auch Silber profitierte von der relativen Stärke bei den Edelmetallen seit Beginn des Monats und wir sahen Kurse bis $18,50. Zuletzt scheiterte Silber jedoch an einer massiven Widerstandslinie (untere blaue Linie), die seit Juli 2013 zunächst als solide Unterstützung galt und seit dem Bruch im September 2014 als Widerstand fungiert. Diese Widerstandszone, die aktuell bei $18,51 verläuft, wird zudem von der knapp darüber verlaufenden 50-Wochenlinie verstärkt.

Das bullische Gesamtbild der vergangenen Wochen hat sich mit der Gegenbewegung vom Donnerstag jedoch deutlich eingetrübt. Aktuell befindet sich Silber im Bereich einer Unterstützung bei $16,70. Hier verläuft nicht nur die 20-Wochenlinie, sondern ebenso eine horizontale Unterstützung (magentafarbene Linie). Erst Schlusskurse unterhalb $16,70 eröffnen weiteres Potenzial in Richtung $16,00 und weiter in Richtung $15,50.

Die Stochastik wechselte in eine Verkaufsformation. Das Momentum hat deutlich nachgelassen. Für den Beginn der nächsten Woche ist es nun wahrscheinlicher, dass die Zone um $16,70 noch einmal angelaufen wird.



Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und bleiben Sie uns Formationstradern gewogen.

Patrick Hemmerich



Die aktuelle Ausgabe zum S&P 500 finden Sie hier.
Die aktuelle Einzelwerte-Tagesausgabe - inklusive Dax - finden Sie hier.

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.wolkep.blogspot.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: