Samstag, 14. März 2015

Rohstoff-Wochenendausgabe (Palladium, Crude Oil, Gold) vom 14.03.2015


Palladium (kurzfristig)
Palladium daily
Anfang März durchbrach Palladium einen starken horizontalen Widerstand im Bereich von $823. Diese Zone wurde zudem unterstützt von der 200-Tageslinie. Wir nutzten die relative Stärke des Edelmetalls gegenüber den anderen Rohstoffen und platzierten eine kleine Long-Position.  Palladium scheiterte jedoch bei $833 und gab seitdem rund 5,7% ab. Das Edelmetall schloss am Freitag bei $788,70 und befindet sich damit unterhalb der runden $800-Marke und auf Tagesbasis unterhalb aller gleitenden Durchschnitte. Die Stochastik befindet sich in einer Verkaufsformation und das Momentum hat deutlich nachgelassen. 

Gleichzeitig schließt Palladium nun im Bereich einer aufsteigenden Trendlinie, die sich sehr gut über den 4h-Chart abbilden lässt und aktuell im Bereich von $788 verläuft. Diese Trendlinie bot in den letzten Tagen Unterstützung. Zugleich befindet sich das Edelmetall innerhalb eines Unterstützungsclusters, das mit Hilfe des blauen Kastens veranschaulicht wird. Für unsere Position ist es nun entscheidend, dass Palladium in den nächsten Tagen erneut Stärke zeigt und sich von der aktuellen Unterstützung absetzt. Dafür ist es eminent, dass Palladium per Tagesschlusskurs oberhalb von $800 schließt. Dann wären Kurse in Richtung $820 und darüber hinaus bis $830 wahrscheinlicher. Sollte die Unterstützung nicht halten, so sind fallende Kurse in Richtung der nächsten Unterstützungen bei $780 und weiter in Richtung $774 einzuplanen. 

Auch wenn Palladium aufgrund der Stärke des US-Dollars wie alle anderen Edelmetalle im Verlauf der vergangenen Handelswoche abgegeben hat, so ist gerade Palladium aus unserer Sicht nach wie vor das stärkste Edelmetall. Im gestrigen Video ging Hamed intensiv auf das charttechnische Bild beim US$-Index ein und verwies auf die überkaufte Situation sowie die psychologische Marke. Würde sich die überkaufte Situation beim US-Dollar in den kommenden Tagen abbauen, so könnte dies das Bild bei Palladium aufhellen. Das Video können Sie sich hier anschauen.

Fazit: Wir halten an unserer Position fest. Der Stopp bleibt bei $767.


Anzeige
Gold, Silber, Platin und Palladium können zum Kurswert (ohne Umrechnung in ein Zertifikat) mit engem Spread und im 24h-Handel über ETX gehandelt werden. Wir handeln Devisen, Rohstoffe, Indizes und Aktien über die ETX-TraderPro-Plattform.

Der Handel mit gehebelten Produkten kann zu substantiellen, finanziellen Verlusten führen und ist nicht für jeden Anleger geeignet. Es ist möglich, dass der Verlust den Einsatz übersteigt.


Palladium 4h
Crude Oil 
Crude Oil daily
Seit Beginn des Jahres konsolidiert Crude Oil in einer engen Handelsrange zwischen $55 und $44 und bildet damit eine Lowbase aus. Diese Formation ist aus charttechnischer Sicht mehr bärisch zu bewerten. Am Freitag schloss Crude Oil im unteren Bereich der Formation. Ein Tagesschlusskurs unterhalb von $44 würde die Wahrscheinlichkeit weiter fallender Kurse zusätzlich erhöhen. Momentum und Stochastik unterstützen das bärische Gesamtbild. Für eine noch höhere Wahrscheinlichkeit und ein besseres Chance-Risiko-Verhältnis sollte Crude Oil jedoch 1-3 Handelstage im unteren Bereich der Formation verharren, bevor die momentan präferierte Bewegung einsetzt. Problematisch ist die runde $40-Marke. Solche Marken sollten bei der Risikobewertung eines eventuellen Trades immer berücksichtigt werden. Aufgrund der oben beschriebenen Konstellation wäre ein Short-Einstieg nach unserer Meinung auf Swing-Trading-Basis interessant.

Gold

Das gelbe Edelmetall
Gold Weekly
schloss per Wochenschluss oberhalb der fallenden und unterstützenden Linie (Blau). Damit befindet sich Gold auf Wochenbasis im Bereich einer Unterstützung. Es wäre aus technischer Sicht wichtig, dass in der kommenden Woche per Schlusskurs diese Linie verteidigt werden kann. 



Gold Daily
Auf Tagesbasis bildet sich derzeit eine Low-Base-Formation (Spanne USD $1166 - 1144), die als mehr bärisch eingestuft werden muss. Falls die Low-Base auf der Unterseite gebrochen wird, werden Ziele im Bereich von $1132-1123 aktiviert. Daher bietet sich aufgrund des CRVs ein Short-Einstieg auf Swing-Basis bei Gold nicht an. Kann die Spanne nach oben aufgelöst werden, sind Ziele bei $1190-1200 möglich. Hier wartet neben der 20-Tage-Linie und dem ehemaligen Dach der inversen SKS, die psychologische 1200er-Marke auf die Bullen. Ein Rücklauf in Richtung der $1165 wäre in diesem Falle wahrscheinlicher. 

Fazit: Gold nähert sich einer wichtigen, charttechnischen Unterstützungszone. Bislang dominieren noch die Bären das Geschehen. Beim einem Bruch der Unterstützungen ist die Konstellation beim USD-Index vor einem möglichen Short-Einstieg zu betrachten. Solange die Bullen keine Signale der Stärke senden, werden wir Long-Positionen zurückzustellen. 

Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen
Patrick Hemmerich

Das aktuelle Forex-Update zum EUR/USD finden Sie hier.
Die aktuelle Einzelwerte-Tagesausgabe - inklusive Dax - finden Sie hier.

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.wolkep.blogspot.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: