Samstag, 13. Juni 2015

Rohstoffe-Wochenendausgabe der Formationstrader "Gold, Kupfer, Palladium mit interessanten Widerständen und Unterstützungen"

Gold, Kupfer, Palladium mit interessanten Widerständen und Unterstützungen

Gold: Bei Gold wurden in den vergangenen Wochen die Bewegungsspielräume zunehmend kleiner. Nach dem gescheiterten Ausbruchsversuch über den 200 Tage-gleitenden-Durchschnitt bei 1.220 Punkten, wurde der Goldpreis komplett bis zum 1.172/62er Unterstützungsbereich durchgereicht. In diesem Unterstützungsbereich verläuft eine Kreuzunterstützung, die sich aus einer aufsteigenden und einer absteigenden Trendlinie ergibt. Die Erholung an diesem Unterstützungsbereich verlief in den vergangenen 5 Handelstagen nicht überzeugend, hat aber durchaus weiteres Potential bis in den Widerstandsbereich zwischen 1.200-1.208 Punkten (rote Ellipse). Dieser Widerstandsbereich um die 1.200er Marke ist inzwischen als recht massiv zu bezeichnen, denn hier verlaufen der 100er und 200 Tage-gleitenden-Durchschnitt, ein Horizontalwiderstand, sowie die schwache grau gestrichelte Abwärtstrendlinie. 
Gold Tageschart
Es ist nicht davon auszugehen, dass dieser Widerstand im aktuellen Marktumfeld im ersten Anlauf genommen werden kann. Vielmehr sollten Sie in den kommenden Tagen von einem erneuten Test der Kreuzunterstützung (grüne Ellipse) bei 1.165 Punkten ausgehen. An dieser Unterstützung wird sich dann entscheiden, ob ein weiterer Abverkauf bis an die 1.140er Marke oder eine erneute Erholung bis 1.200 Punkten möglich ist. Zum gegebenen Zeitpunkt werden wir Sie in unserer Rohstoffausgabe entsprechend informieren.

Kupfer: Nachdem Kupfer unter seine Aufwärtstrendlinie bei 2,766 Punkten gefallen war, folgte ein schneller Abverkauf bis auf die nächste Unterstützung bei 2,652 Punkten. Die Erholung an dieser Unterstützung viel zum Beginn der vergangenen Woche sehr schwach aus, es folgte ein Abverkauf der erneut bis direkt an die Unterstützung bei 2,650 Punkte führte. 

Kupfer Tageschart
Nach der starken roten Abwärtskerze vom vergangenen Donnerstag, ist die Freitagskerze als Konsolidierungskerze zu bewerten, der in der kommenden Handelswoche ein weiterer Abverkauf unter die 2,650er Unterstützung folgen sollte. Das Ziel der Abwärtsbewegung ist die 2,575er Punktemarke. Wichtig: Solange es den Bullen nicht gelingt die rote gebrochene Aufwärtstrendlinie zurück zu gewinnen, ist immer wieder mit Abverkäufen zu rechnen und somit die Shortseite zu bevorzugen. Dies wird zudem durch die bärischen Indikatoren bestätigt. 

Palladium: Nachdem Palladium erneut im Mai an der 800 Punktemarke scheiterte, folgte eine starke Abwärtsbewegung, die innerhalb einer großen Keil-Formation und zugleich einer größeren Seitwärtsrange stattfindet. Mit der knapp 80 Punkte starken Abwärtsbewegung der vergangenen vier Wochen, sollte so mancher Marktteilnehmer dazu geneigt sein, wieder auf steigende Kurse zu setzten. Schaut man sich den Chartverlauf aber genau an, so deuten die vergangenen 4 Handelstage eher auf eine Low-Base-Formation hin, die eine bärische Fortsetzung der Abwärtsbewegung erwarten lässt. Zudem bestätigen die Indikatoren weiter fallende Preise und einen intakten kurzfristigen Abwärtstrend. Ein Einstieg auf der Longseite erscheint daher verfrüht und mit zu hohen Risiken verbunden. 
Palladium Tageschart
Das Ziel der laufenden Abwärtsbewegung könnte sich im Bereich der 727-721 Punktemarke (grüne Ellipse) befinden. In diesem Bereich ist zumindest mit einer kurzen Gegenbewegung zu rechnen. Wir halten uns hier zunächst weiter zurück, bis der Unterstützungsbereich vom Markt bestätigt wird. Für einen Einstieg mit guten CRV wird es dann genügend Zeit geben. Die Shortseite erscheint derzeit mit einem schlechten CRV nicht attraktiv.  

Wenn Sie sich dafür interessieren, wie Sie selbständig Einstiege unter guten Chance/Risiko-Verhältnissen erkennen und berechnen können, um langfristig nachhaltig erfolgreich zu sein, dann setzen Sie sich bitte mit mir unter kontakt@formationstrader.de in Verbindung.

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihr Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…
Silvio Graß

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.wolkep.blogspot.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: