Sonntag, 27. September 2015

2015-September-27 US-Märkte & Indizes Wochenausgabe "Die Bären dominieren das Marktgeschehen"


704ten Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Die Bären dominieren das Marktgeschehen

Wochenchart (mittelfristig): In der vergangenen Wochenanalyse schrieben wir: "…durch den Fehlausbruch auf der Oberseite ist nun die Wahrscheinlichkeit deutlich gestiegen, dass der Leitindex seine Unterstützungen auf der Unterseite testet. … die Wahrscheinlichkeit einer schwächeren kommenden Woche ist hoch."    

Mit dem Test der 1.900er Marke hat der S&P 500 seine Unterstützung auf der Unterseite getestet und zugleich mit einer schwächeren Handelswoche unserer Erwartungen erfüllt. Die Erholung zum Ende der Woche ist zunächst ein erstes positives Zeichen, auch wenn diese Erholung nicht nachhaltig war.  
Bei den Indikatoren zeigt sich derzeit ein gemischtes Bild. Die Stochastik schlängelt sich oberhalb der 20iger Marke seitwärts, was in der aktuellen Seitwärtsbewegung der vergangenen 4 Wochen als normal eingestuft werden kann. Das Momentum bleibt tief negativen Bereich, was negativ zu bewerten ist. 

S&P 500 Wochenchart

Solange es den Bullen gelingt den Unterstützungsbereich um die 1.900er Marke zu verteidigen, ist davon auszugehen, dass sich die seit 4 Wochen laufende Seitwärtsbewegung fortsetzt. Doch ob die Seitwärtsbewegung der vergangenen Wochen den Beginn einer mittelfristigen Bodenbildung darstellt oder lediglich eine Konsolidierung vor der nächsten größeren Abwärtsbewegung ist, muss sich noch beweisen.   

Tageschart (kurzfristig): Auf Tagesbasis dominierten in der vergangenen Woche die Bären das Handelsgeschehen. Die Erholung nach dem Test der 1.900er Marke zeigt, dass die Bullen sich so schnell nicht geschlagen geben. Es fehlten am Freitag jedoch die nachhaltigen Anschlusskäufe. Bei den Indikatoren befinden sich die Stochastik und das Momentum im Verkaufsmodus und unterstützen damit weiter fallende Kurse. Derzeit wird das Marktgeschehen ganz klar von den Bären bestimmt und es muss von einem erneuten Test der 1.900er Marke in der kommenden Woche ausgegangen werden. Je häufiger und schneller hintereinander die Unterstützung bei 1.900 getestet wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese Unterstützung unterschritten wird. Die nächsten Ziele auf der Unterseite sind in diesem Fall die 1.867 und die 1.840er Marke. Solange es den Bullen nicht gelingt die 1.985er Marke zu überwinden, dominieren die Bären.
S&P 500 Tageschart

Fazit und Handelsvorschläge: Der mittelfristige Trend ist weiterhin im Korrekturmodus. Kurzfristig ist weitere Schwäche innerhalb der Seitwärtsrange wahrscheinlich. Mit Unterschreiten des 1.900er Unterstützungsbereiches ist ein Test der 1.867 und darüber hinaus weitere Schwäche bis 1.840/20 sehr wahrscheinlich. Langfristige Einstiege auf der Longseite sind damit weiterhin zurückzustellen. Kurzfristige Einstiege sollten auf der Shortseite gesucht werden, insbesondere bei Erholungen an die 1.975 bis 1.985er Marke. Sie haben Interesse daran, selbstständig und vor allem unabhängig Kursprognosen zu erstellen, Marktbewegungen zu analysieren und Ein- und Ausstiegsmarken zu berechnen? Sie möchten erlernen wie Sie nachhaltig an der Börse erfolgreich sein können? Wir bieten Ihnen die Ausbildung in einem kompletten mehrmonatigen Mentorprogramm. Machen Sie sich unabhängig. Verbessern Sie Trading nachhaltig! Informationen hierzu finden Sie unter folgenden Link: http://goo.gl/vwEOGV

Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
WST1: 1.955;
WST2: 1.975/85;
WST3: 2.010/20;
WST4: 2.040

Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
UNST1: 1.935/30;
UNST2: 1.910;
UNST3: 1.900;
UNST4: 1.867;
UNST5: 1.840;
UNST6: 1.820

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihr Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…
Silvio Graß

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.wolkep.blogspot.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: