Sonntag, 15. November 2015

2015-November-15 US-Märkte & Indizes Wochenausgabe "Konsolidierung geht in eine Korrektur über!"

737ten Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Konsolidierung geht in eine Korrektur über!

Wochenchart (mittelfristig): Mit der vergangenen Woche zeigte der Leitindex insbesondere in den letzten zwei Handelstagen der Woche mit deutlicher Schwäche. Nicht nur der 200 Tage gleitende Durchschnitt, sondern auch die wichtige 2.040er Marke wurden ohne Gegenwehr der Bullen in einer Bewegung durchbrochen. Der Wochenschlusskurs direkt am Wochentief bei 2.023 Punkten ist ein Schwächezeichen. Auf Wochenbasis befindet sich neben der 2.020er Marke die nächst wichtige Unterstützung bei 1.985 Punkten, die durch den 100 Wochen gleitenden Durchschnitt verstärkt wird. Spätestens mit Unterschreiten dieses wichtigen Unterstützungsclusters steigt die Wahrscheinlichkeit sehr stark an, dass der Leitindex im Bereich der 2.136 und 2.120er Marke ein mittelfristiges Hoch ausgebildet hat, was als bärisches Signal zu bewerten wäre. Die schnelle Erholung von 1.867 auf 2.120 könnte in diesem Fall nur ein Pullback an den gebrochenen mittelfristigen Aufwärtstrend (rot gestrichelt im Wochenchart) gewesen sein. Aus diesem Grund gilt es die 2.020 und die 1.985 sehr genau im Blick zu behalten. 

S&P 500 Wochenchart
S&P 500 Tageschart

Tageschart (kurzfristig): Auf Tagesbasis ist der S&P 500 mit dem Tief am Freitag an eine sehr wichtige Kreuzunterstützung angekommen. Zum einen setzt der Leitindex erneut auf der Oberseite der gebrochenen roten Abwärtstrendlinie auf, weiterhin ist die 2.020er Marke eine sehr wichtige horizontale Unterstützung, die die Bodenbildung des doppelten Tiefs vom Oktober abschließt und zugleich das 38,2% Retracement der 13%igen Aufwärtsbewegung darstellt. Ein Unterschreiten dieser wichtigen Kreuzunterstützung wäre somit ein bedeutendes Signal an alle Marktteilnehmer. Da der Index am vergangenen Freitag am Tages und Wochentief geschlossen hat, ist von erneuter Schwäche am Montag auszugehen. Zumindest ein tieferes Tief zum Freitag ist sehr wahrscheinlich. Für den Dienstag wäre dann eine Gegenbewegung bis 2.040 Punkte denkbar, die uns mehr Informationen über den weiteren Verlauf des derzeitigen Abwärtsimpulses geben wird. Dennoch bleibt die Schwäche der vergangenen zwei Tage überraschend stark. Die Zurückhaltung der letzten Tage  bei einem Einstieg auf der Longseite, hat sich als richtig erwiesen. Erst ein Überschreiten der 2.063 würde die aktuell angespannte Situation deutlich entspannen, zumal derzeit die Indikatoren auf Tagesbasis schwächerer Kurse unterstützen.

Fazit und Handelsvorschläge: Der mittelfristige und kurzfristige Aufwärtstrend sind noch aufwärtsgerichtet. Die Konsolidierung ist in eine Korrektur übergegangen, womit eine schnelle Fortsetzung der Aufwärtsbewegung deutlich unwahrscheinlicher geworden ist. Die 2.020 und die 1.985 sind zwei Schlüsselmarken die als Unterstützung eine sehr wichtige Rolle spielen. Swingtrader halten sich weiterhin zurück und warten bis sich bei der aktuellen Korrektur ein Boden gebildet hat. Intradaytrader können gezielt nach einer Trendumkehr-Formation in der untergeordneten Zeiteinheit (den Intradaychart) suchen und eine Erholung an die 2.040er Marke spielen.
Sie möchten erlernen wie Sie nachhaltig an der Börse erfolgreich sein können? Wir bieten Ihnen die Ausbildung in einem kompletten mehrmonatigen Mentorprogramm. Machen Sie sich unabhängig. Verbessern Sie Trading nachhaltig! Informationen hierzu finden Sie unter folgenden Link: http://goo.gl/vwEOGV

Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
WST1: 2.040/35;
WST1: 2.063;
WST2: 2.080/85;
WST3: 2.120;
WST4: 2.135;
WST5: 2.160

Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
UNST1: 2.020;
UNST2: 2.015/07;
UNST3: 2.000;
UNST4: 1.975/85;
UNST5: 1.965

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihr Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…
Silvio Graß

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.formationstrader.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: