Sonntag, 20. Dezember 2015

2015-Dezember-20 US-Märkte & Indizes Wochenausgabe "Jahresendrally gefährdet?"

759ten Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Jahresendrally gefährdet?

Wochenchart (mittelfristig): In der vergangenen Woche zeigten sich die Bullen und den Bären einen harten Kampf, den wie auch in der Vorwoche erneut die Bären für sich entscheiden konnten. Die Indikatoren auf Wochenbasis drehen damit einheitlich in der Verkaufsmodus und unterstützen zusätzlich weiter fallende Kurse. 

Ähnlich der letzten Wochenanalyse schließt der S&P in der Nähe des Wochentiefs und hinterlässt zusätzlich einen langen Docht auf der Oberseite. Weiter fallende Kurse zum Beginn der kommenden Woche sind sehr wahrscheinlich.  
 
S&P 500 Wochenchart
Die Gefahr einer langfristigen Trendwendeformation in Form eines Doppeltops ist auch mit der vergangenen Handelswoche gegeben. Hierzu müsste aber der S&P 500 das Tief aus dem August  bei 1.867 Punkten unterschreiten. Zuvor treffen die Bären auf ein massives Unterstützungscluster zwischen 1.900 und 1.867 Punkten, was derzeit eher als sehr spekulatives Kaufniveau definiert werden kann. Mittelfristig ist der Trend neutral, denn die Wahrscheinlichkeit, dass der S&P 500 in eine große Seitwärtsbewegung zwischen 2.135 und 1.867 Punkten übergegangen ist, hat deutlich zugenommen.  

Tageschart (kurzfristig): Im Tageschart sind am Freitag vergangenen Woche sämtliche Unterstützungen durchbrochen worden. Den nächsten Halt bietet die 2.000 Punktemarke, die als psychologische Marke von Bedeutung ist. Bei 1.993 Punkten setzt der S&P erneut auf die rote Abwärtstrendlinie auf, die gemeinsam mit dem Tief der vergangenen Woche eine weitere  Unterstützung darstellt. Gelingt es den Bullen nicht ein Unterschreiten des 2.000/1.990er Unterstützungsbereichs zu verhindern, ist eine erneute starke Abwärtsbewegung bis zum Oktober Tief bei 1.867 Punkten sehr wahrscheinlich. Am Fazit der letzten Wochenanalyse hat sich somit nichts geändert.

S&P 500 Tageschart

Fazit und Handelsvorschläge: Auf Wochenbasis und auch auf Tagesbasis hinterlässt der Leitindex einen angeschlagenes Bild. Eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung – zumindest zum Beginn der kommenden Woche – ist wahrscheinlich. Swingtrader halten sich derzeit weiterhin diszipliniert zurück und warten auf ein gutes Chance/Risiko-Verhältnis für einen Einstieg. Die Wahrscheinlichkeit für eine Jahresendrally hat mit der vergangenen Woche deutlich abgenommen.

Eine hoch interessante und sehr lehrreiche 5 tägige Tradingveranstaltung starten wir Ende Januar kommenden Jahres.  Wir schauen dabei  - meiner Ansicht nach -  Deutschlands besten Daytrader "Giovanni Cicivelli" live beim Tagesgeschäft über die Schulter. Sie können selbstverständlich live mit handeln. Gemeinsam mit Giovanni und uns den Formationstradern erleben Sie bei den Berlin-Trading-Days ganze 5 Tagen Intensiv-Seminar mit Live-Trading und einem sehr interessantem Abend-Programm. Inzwischen sind nur noch 4 Plätze verfügbar. Wenn Sie mit dabei sein möchten, finden Sie weitere Informationen hier

Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
WST1: 2.020;
WST2: 2.040/45;
WST3: 2.063;
WST4: 2.080/85;
WST5: 2.100;
WST6: 2.120;
WST7: 2.135

Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
UNST1: 2.000;
UNST2: 1.993;
UNST2: 1.975/85;
UNST4: 1.950;
UNST5: 1.900

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihr Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.formationstrader.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: