Samstag, 13. Februar 2016

2016-Februar-13 US-Märkte & Indizes Wochenausgabe "Bullen verteidigen wichtige Unterstützung – erstes zartes Pflänzchen einer Bodenbildung?"

796ten Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Bullen verteidigen wichtige Unterstützung – erstes zartes Pflänzchen einer Bodenbildung?

Wochenchart (mittelfristig): In der vergangenen Handelswoche testetet der Leitindex S&P 500 erneut die 1.815er Unterstützung, welche von den Bullen bisher verteidigt werden konnte. Die Handelswoche wurde mit einem langen Docht auf der Unterseite in Form eines Reversals beendet. Damit ist der zweite Angriff der Bären auf die Unterstützung bei 1.815 Punkten von den Bullen abgewehrt worden, was die Bedeutung dieser Marke signifikant erhöht. Bei den Indikatoren befinden sich das Momentum und die Stochastik im Verkaufsmodus. Der Trend bleibt abwärtsgerichtet und wird von den Indikatoren nach wie vor bestätigt.

S&P 500 Wochenchart

Sollte es den Bullen in der kommenden Woche gelingen die 1.950 oder besser noch die 1.972/85 zu überwinden, müssten die Bären das Zepter an die Bullen abtreten und eine deutliche Erholung wäre wahrscheinlich. Solange es den Bullen aber nicht gelingt die Marken 1.950 und 1.985 zurück zu erobern, muss mit einem erneuten Test der 1.815 gerechnet werden. Mit einem dritten Test steigt die Wahrscheinlichkeit deutlich an, dass die 1.815 unterschritten und das nächste Ziel bei 1.780 Punkten abgearbeitet wird.   

S&P 500 Tageschart

Tageschart (kurzfristig): Auf Tagesbasis konnte mit der positiven Freitagskerze das Schlimmste verhindert werden. Auch wenn die 1.900er Marke als erste bullische Indikation noch nicht überschritten ist, könnte mit der Freitagskerze das Selbstvertrauen der Bullen in der kommenden Woche zurückkehren. Mit weiteren Anschlusskäufen würden zudem in den kommenden Tagen die Indikatoren im Tageschart in ein Kaufsignal wechseln. Ein klare Tendenz ist derzeit aber noch nicht zu erkennen, denn solange die 1.900 und besser noch die 1.950 per Tageschluss nicht überschritten ist, muss der Tageschart weiterhin als bärisch bewertet werden. Somit ist der Trend sowohl im mittelfristigen als auch im kurzfristigen Chartbild noch als bärisch einzustufen.    
Fazit und Handelsvorschläge: Der mittelfristige Trend und der kurzfristige Trend sind beide abwärtsgerichtet. Die 1.815er Marke ist inzwischen ein zweites Mal getestet worden, womit das erste zarte Pflänzchen für eine Bodenbildung gelegt ist. Ein erneuter Test der 1.815er Marke wäre daher eher bärisch zu bewerten. Der Durchbruch unter die 1.815 wäre beim dritten Anlauf wahrscheinlich, was weiter fallende Kurse bis 1.780 und 1.740 Punkten mit sich bringen würde. Erst ein Überschreiten der 1.950 würde das bärische Bild entspannen, was für die kommende Woche jedoch noch wenig wahrscheinlich ist. 

Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
WST1: 1.867;
WST2: 1.900/10;
WST3: 1.925;
WST4: 1.950;
WST5: 1.972/1.985:
WST6: 2.000

Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
UNST1: 1.815;
UNST2: 1.800;
UNST3: 1.780;
UNST4: 1.740

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihre Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.formationstrader.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: