Freitag, 19. Februar 2016

2016-Februar-19 US-Märkte & Indizes Tagesausgabe "Die 1.950er Marke nicht ist zu unterschätzen"


798ten Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Die 1.950er Marke nicht ist zu unterschätzen

Tageschart (kurzfristig): In der gestrigen Ausgabe schrieb ich: Nach dem Anstieg der vergangenen drei Tage ist für den heutigen Handelstag jedoch eher eine Konsolidierung wahrscheinlich. Solange dabei aber die 1.900 nicht wieder unterschritten wird, bestimmen die Bullen das Marktgeschehen.

Mit einer engen Handelsspanne von 15 Punkten ist der S&P am gestrigen Handelstag in die erwartete Konsolidierung übergegangen. Bisher verläuft die Konsolidierung auf hohem Niveau und hat einen bullischen Charakter. Wichtig ist nun für die kommenden Tage, dass sich die Konsolidierung im preislichen als auch im zeitlichen Rahmen nicht sehr viel weiter ausdehnt. Gelingt es den Bullen daher sich oberhalb der 1.900er Marke zu halten und die Aufwärtsbewegung durch ein Überschreiten des Widerstandsbereiches bei 1.930/1.950 spätestens nach 2-3 Tagen fortzuführen, wäre dies ein sehr starkes Zeichen. Sollte sich hingegen der zeitliche Verlauf der Konsolidierung bis weit in die kommende Woche ausdehnen, sinkt zunehmend die Wahrscheinlichkeit einer dynamischen Fortsetzung der Aufwärtsbewegung. Denn innerhalb der Aufwärtsbewegung der vergangenen Handelstage sind drei offene Kurslücken zurückgeblieben, die den Kurs magisch anziehen, sobald die Bullen erste Schwäche zeigen. Zudem neigt der Kursverlauf erfahrungsgemäß nach einem starken Derivate-Verfallstag (heute ist Verfallstag) in den ersten zwei Tagen der Folgewoche zur Schwäche. 

S&P 500 Tageschart
 
Fazit: Der Widerstand bei 1.950 Punkten entscheidet in den kommenden Tagen, ob es den Bullen gelungen ist einen Boden auszubilden, oder ob mit erneutem Druck von Seiten der Bären zu rechnen ist. Die derzeitige Konsolidierung ist normal und notwendig, um den Widerstand bei 1.950 Punkte nachhaltig zu überwinden. Wichtig bleibt dabei, dass die Bullen ihre seit 4 Tagen bestehenden Dominanz behaupten, um keine Zweifel an einer möglichen Bodenbildung bei den Marktteilnehmern aufkommen zu lassen. 

Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
WST1: 1.925;
WST2: 1.950;
WST3: 1.972/1.985:
WST4: 2.000

Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
UNST1: 1.900;
UNST2: 1.867;
UNST1: 1.815;
UNST2: 1.800;
UNST3: 1.780;
UNST4: 1.740

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihre Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…


Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.formationstrader.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: