Donnerstag, 11. Februar 2016

Formationstrader-Forex-Update: EUR/USD - überkauft und größerer Widerstand voraus - / NZD/CAD - Ausbruch bestätigt -

628ten Ausgabe der Formationstrader „Sektion Forex"

EUR/USD: - überkauft und größerer Widerstand voraus -

Seit dem dynamischen Ausbruch aus der Bullenflagge kennen die Bullen kein Halten mehr. Ohne größere Konsolidierung ist die Paarung nun in wenigen Tagen ca. 460 Pip gestiegen und berührt heute fast Pip genau die untere Trendlinie der Bärenflagge, in welcher sich die Paarung 2015 über 6 Monate lang aufhielt. 


EUR/USD Tageschart

Die Indikatoren im Tag sind überkauft und mit einer Konsolidierung über die Zeit (z.B. in Form einer High Base) bzw. über den Preis (hier z.b. Bullenflagge, Wimpel) sollte für die kommenden Tage eingeplant werden. 


EUR/USD 1h Chart

Über den Stundenchart hat sich in diesem Zusammenhang bereits ein Bärkeil herausgebildet, welcher bereits erste Indizien für eine bevorstehende Konsolidierung liefert. 
Sollte dieser (aktuell im Bereich von 1,1270) bärisch aufgegeben werden, wäre ein Konsolidierung in Richtung 1,1140 -1,1160 denkbar. Sollte dies auch nicht halten wären die Bereich um 1,1080 sowie 1,10 zu nennen. Hier befindet sich ein starkes Unterstützungscluster aus horizontalen Linien im Tag sowie diversen gleitenden Durchschnitten in Tag wie Woche, was nicht ohne weiteres durchbrochen werden sollte. 

Daytrader könnten kurzfristig auf den Bruch des Bärkeils (s.1h Chart) spekulieren und kurzfristig etwas auf der Short Seite traden. Swingtrader sollten sich ein wenig in Geduld üben und eine Konsolidierung abwarten. Die überkaufte Situation wäre dann abgebaut und mit besseren CRV ließe sich eine mögliche weitere Aufwärtswelle in Richtung 1,14 - 1,1480 mitnehmen.



NZD/CAD: - Ausbruch bestätigt -

Das vor einigen Tagen vorgestellte Setup ging auf und das Wahrscheinlichere, hier die bullische Auflösung in Trendrichtung, passierte. Mit dem signifikanten Bruch der Bullenflagge und dem Überwinden der 20 sowie 50 Tage Linie per Tagesschlusskurs sind die Bullen nun wieder am Drücker. Heute war noch mal gut zu erkennen (grau markiert), wie die Ausbruchszone berührt und damit bestätigt wurde. Die Indikatoren wechseln in den Kaufmodus und unterstützen das positive Gesamtbild. 


NZD/CAD Tageschart

Nun sind Ziele im Bereich von 0,9520 - 0,9570 freigeschaltet. Dort wartet dann ein größerer horizontaler Widerstand auf die Bullen (valide seit 03/2014). 

Auf der Unterseite zwischen 0,92 - 0,9270 ist die Paarung nun gut unterstützt (20,50 Tage Linie, obere Trendlinie Bullenflagge sowie horizontale Linie). 

Die nächste Forex-Ausgabe erscheint am Montag Abend. Bis dahin traden Sie smart und wenn Sie mögen, bleiben Sie uns Formationstrader gewogen.

Thomas Krüger

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.wolkep.blogspot.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: