Donnerstag, 3. März 2016

2016-März-03 US-Märkte & Indizes Tagesausgabe "S&P mit weiterem Aufwärtspotential"

807te Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

S&P mit weiterem Aufwärtspotential 

Tageschart (kurzfristig): Mit einem höheren Hoch und einem höheren Tief gegenüber dem Vortag konnten die Bullen Ihre Aufwärtsbewegung am gestrigen Handelstag fortsetzen. Der Widerstandsbereich zwischen 1.972/85 Punkten ist bereits leicht überschritten, und bei den Indikatoren schlängeln sich die K- und D-Linie der Stochastik sehr bullisch oberhalb der 80er Marke umeinander. Auch das Momentum befindet sich zudem deutlich im grünen Bereich. Kurzum das Bild auf Tagesbasis ist bullisch zu bewerten. 

S&P 500 Tageschart

S&P 500 Stundenchart

Schaut man aber auf den Stundenchart, so ist der in den letzten Analysen beschriebe Keil noch intakt und mahnt zur Vorsicht. Die obere Keilbegrenzung verläuft im heutigen Handelsverlauf bei 1.992 Punkten und sollte im heutigen Handelsverlauf getestet werden. Eine Gegenbewegung an dieser oberen Begrenzung ist wahrscheinlich, so dass nach dem Test der oberen Begrenzung ein Test der unteren Begrenzung (1.958) anstehen sollte. Ein Auflösen des Keils auf der Unterseite würde ein Abwärtspotential bis 1.900 und sogar 1.885 Punkten mit sich bringen. Ein Durchbruch auf der Oberseite ermöglicht weiteres Aufwärtspotential bis 2.000 und danach 2.030 Punkte. Das Fazit der gestrigen Analyse hat sich damit nicht geändert. 

Fazit: Die Bodenbildungsformation ist mit dem gestrigen Handelstag regelkonform abgeschlossen worden und lässt ein theoretisches Kursziel bis 2.080 Punkten zu. Auf dem Weg zu diesem theoretischen Ziel liegen aber einige größere Steine im Weg, auf die Sie achten sollten. Der kurzfristige Trend ist aufwärtsgerichtet und lässt weiteres Aufwärtspotential zu. Einstiege sollten daher auf der Longseite gesucht werden. Behalten Sie dabei bitte den Keil im Stundenchart im Blick.

Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
WST1: 1.972/1.985:
WST2: 2.000;
WST3: 2.016;
WST4: 2.024

Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
UNST1: 1.950;
UNST2: 1.925;
UNST3: 1.900;
UNST4: 1.867;
UNST5: 1.815

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihre Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…


Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.formationstrader.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Kommentare:

C Sch hat gesagt…

Hallo silvio,

Mich würde interessieren was für Sie mehr wertigkeit hat. Eine formation wie z.b. ein bärischer keil oder die indekatoren wenn beiden divergiert.
Wie heute in dem post geschildert.

Viele grüße caspar

Silvio hat gesagt…

Hallo Caspar,

der Chartverlauf steht immer über den Indikatoren. Die Indikatoren berechnen sich aus dem Chartverlauf und reagieren somit immer zeitverzögert. Daher, wenn der Keil regelkonfom auf der Unterseite aufgelöst wird, kann deutlicher Druck aufkommen und erst dann "folgen" Verkaufssignale in den Indikatoren.

Beantwortet das deine Fragen?

Grüße
Silvio

C Sch hat gesagt…

Ja das habe ich garnicht bedacht logisch das die indikatoren nachlaufen!
Vielen dank