Dienstag, 22. März 2016

2016-März-22 US-Märkte & Indizes Tagesausgabe - S&P500 und DAX - Aufwärtsdynamik nimmt langsam ab


818te Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"


Aufwärtsdynamik nimmt langsam ab

S&P 500 Tageschart (kurzfristig): Der Leitindex S&P 500 konnte im gestrigen Handelsverlauf ein leicht höheres Hoch und ein höheres Tief zum Vortag ausbilden. Per Definition setzt sich damit die Aufwärtsbewegung fort, auch wenn auffällig ist, dass sich die Dynamik langsam abflacht. Da das theoretische Ziel des Doppelbodens aus dem Februar noch nicht erreicht ist, besteht weiterhin Potential auf der Oberseite. Bei den Indikatoren schlängeln sich K- und D-Linie oberhalb der 80er Marke bullisch umeinander. Das Momentum hält sich ebenfalls im bullischen Bereich und steigt leicht an. Von der Indikatorenseite werden somit einheitlich weiter steigende Kurse bestätigt. 

Seit dem Tief bei 1.815 Punkten verläuft der S&P 500 entlang einer steilen Aufwärtstrendlinie (grün gestrichelt im Tageschart). Solange diese Linie nicht unterschritten wird, halten die Bullen das Zepter fest in der Hand. Ein Unterschreiten dieser Linie, sollte eine Konsolidierung einleiten, die sich bis 2.015 oder gar 2.000 Punkte ausdehnen kann. Doch selbst mit einer solchen Konsolidierung bleibt die Aufwärtsbewegung intakt. Erst ein Unterschreiten der 1.950er Marke würde größeren Schaden anrichten. 

S&P 500 Tageschart

Fazit: Der Trend im S&P 500 bleibt aufwärtsgereichtet. Mit Erreichen des nächsten Zielbereiches bei 2.063/85 steigt die Wahrscheinlichkeit für eine Konsolidierung stark an.  Eine solche Konsolidierung wäre für die weitere Entwicklung der Aufwärtsbewegung gesund und positiv zu bewerten. Solange die 1.950 nicht unterschritten wird, sind Konsolidierungen für einen Einstieg auf der Longseite zu nutzen.   

DAX Tageschart (kurzfristig): Der DAX startete im gestrigen Handelsverlauf einen Ausbruchsversuch über die 10.000er Marke, der jedoch bis zum Handelsende abverkauft wurde. Damit bleibt der DAX innerhalb seines im Tageschart definierten Dreiecks gefangen. Ein nachhaltiger Ausbruch auf der Oberseite (>10.100 Punkte) würde weiteres Aufwärtspotential bis 10.400/500er Marke aktivieren. In diesem Bereich besteht eine offenen Kurslücke vom 04.01.16, ein starker Horizontalwiderstand, sowie der 200 Tage gleitende Durchschnitt. Ein Scheitern an der psychologischen 10.000er Marke und gleichzeitig ein Unterschreiten der gestrichelten grünen Aufwärtstrendlinie, würde das kurzfristige Bild verschlechtern und weitere Verkäufe nach sich ziehen. In diesem Fall ist  ein erneuter Test der 9.340 oder gar 9.000 Punkte einzuplanen.

DAX Tageschart

Fazit: Im DAX stehen wir kurz vor einer Entscheidung. Diese Entscheidung ist sicher auch von der kurzfristigen Entwicklung des S&P 500 abhängig. Eine Trendfortsetzung beim Leitindex auf 2.063 – 2.085 Punkte, würde den Ausbruch des DAX über die 10.000 Punkte begünstigen. Eine Konsolidierung im Leitindex würde im DAX einen Ausbruch auf der Dreiecksunterseite provozieren.   

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihre Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…


Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.formationstrader.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: