Samstag, 9. April 2016

2016-April-09 US-Märkte & Indizes Wochenausgabe "Chartverlauf weiterhin bullisch – auf Einstiegs-CRV achten"


830ten Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"
 
Chartverlauf weiterhin bullisch – auf Einstiegs-CRV achten

S&P 500 Wochenchart (mittelfristig): Mit der vergangenen Handelswoche gingen die Bullen auf Wochenbasis in eine Konsolidierung über. Entgegen meiner Erwartung konnte nach der vorhergehenden positiven Woche kein neues Hoch mehr erreicht werden, so dass die rote Abwärtstrendlinie nun leicht angepasst werden kann. An der roten Abwärtstrendlinie – die als sehr starker valider Widerstand bezeichnet werden muss – ist eine Pause in der Aufwärtsbewegung nicht ungewöhnlich. Wichtig dabei ist nun aber die zeitliche und preisliche Ausdehnung dieser Konsolidierung. Ein Kräfte sammeln bis in den Bereich von 2.000 bis 1.985 Punkten – wo derzeit auch der 20 Wochen gleitende Durchschnitt verläuft – ist für die Aufwärtsbewegung im mittelfristigen Zeitfenster als unbedenklich zu bewerten. Sollte sich die Konsolidierung aber darüber hinaus in den kommenden Wochen fortsetzen, müsste in der übergeordneten Seitwärtsbewegung von einem erneuten Test der unteren Begrenzung ausgegangen werden. 
 
S&P 500 Wochenchart
Die Indikatoren zeigen derzeit keine negativen Signale und sind einheitlich im Kaufmodus, so dass derzeit nur von einer Konsolidierung bis max. 2.000/1.985 ausgegangen werden kann. Übergeordnet bleibt der S&P auf Wochenbasis innerhalb seiner seit Mitte vergangenen Jahres laufenden Seitwärtskorrektur. Die oberen und unteren Extrembereiche der Seitwärtskorrektur können für Ein- und Ausstiege genutzt werden. 

S&P 500 Tageschart (kurzfristig): Auf Tagesbasis ist mit den vergangenen 5 Handelstagen eine klassische Konsolidierung zu sehen. Auch wenn die Woche in der Nähe des Tiefs geschlossen hat, ist der tägliche Wechsel zwischen Bullen und Bären ohne größeren Kursverlust, eher als bullische Konsolidierung zu definieren. Sollte diese Konsolidierung sich weiterhin oberhalb der 2.044/39 abspielen, wäre dies ein klares Zeichen für die Stärke der Bullen. Doch selbst eine Ausdehnung der Konsolidierung bis 2.015/2.000 Punkten würde den bullischen Verlauf der seit Februar laufenden Aufwärtsbewegung nicht gefährden. Bei den Indikatoren befinden sich inzwischen die Stochastik und das Momentum im Verkaufsmodus. Dieser Wechsel in den Verkaufsmodus kann aber aufgrund der engen Konsolidierung vernachlässigt werden. Denn innerhalb von Konsolidierungen sind die Indikatoren sehr anfällig für eine Folge von Fehlsignalen. 


S&P 500 Tageschart

Fazit: Ein Einstieg  drängt sich auf aktuellen Niveau nicht auf. Das Aufwärtspotential bis 2.085/2.100 ist zu gering und das Risiko auf der Unterseite zu hoch. Erst eine Test der 2.015/2.000 würde ein interessantes Chance/Risiko Verhältnis (CRV) auch für den Einstieg in Einzelaktien bieten. 

Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
WST1: 2.072;
WST2: 2.082/85;
WST3: 2.099;
WST4: 2.135

Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
UNST1: 2.044/39;
UNST2: 2.022;
UNST3: 2.015;
UNST4: 2.000;
UNST5: 1.985/72

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihre Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…



Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.formationstrader.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: