Samstag, 16. April 2016

2016-April-16 US-Märkte & Indizes Wochenausgabe "Aufwärtsbewegung vor erheblichen Widerständen – Long Einstiege zurückstellen"


835ten Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Aufwärtsbewegung vor erheblichen Widerständen – Long Einstiege zurückstellen

S&P 500 Wochenchart (mittelfristig): In der vergangenen Handelswoche konnte der S&P 500 mit einem höheren Hoch und einem höheren Tief zur Vorwoche seine seit Februar laufende Aufwärtsbewegung fortsetzen und in den Widerstandsbereich zwischen 2.083 bis 2.135 vordingen. Bei den Indikatoren befinden sich die Stochastik und das Momentum im Kaufmodus und bestätigen weiter steigende Kurse. Kurzum, die Aufwärtsbewegung seit Februar diesen Jahres ist einwandfrei intakt. 

Aber: Ab der kommenden Woche werden dem Leitindex aufgrund einer sehr engen Ansammlung von vielen Widerständen erhebliche Steine in den Weg gelegt. Zwar konnte der S&P 500 seine auf Schlusskursbasis verlaufende rote Abwärtstrendlinie überwinden, zieht man jedoch diese Trendlinie anhand verschiedener Wochenhochs, befindet sich bei 2.081 und 2.100 Punkten ein möglicher Widerstand der auf Schlusskursbasis im Tageschart bestätigt und zudem durch verschiedene horizontale Widerstände verstärkt wird. Ein schneller Durchbruch würde den Bullen sehr viel Kraft kosten, so dass ein nachhaltiger Ausbruch auf ein neues Allzeithoch (>2.135 Punkte) im ersten Anlauf eher unwahrscheinlich zu bewerten ist. Eher wahrscheinlich ist, dass der Leitindex nochmals eine Korrektur in Richtung 2.000 Punkte oder zumindest eine zeitlich ausgedehnte mehrwöchige Seitwärtskonsolidierung entlang des Widerstandsbereichs ausbilden.

Einstiege auf der Longseite besitzen auf mittelfristiger Zeitebende daher derzeit ein eher schlechtes Chance/Risiko-Verhältnis (CRV) und sind zurückzustellen.

S&P 500 Tageschart (kurzfristig): Auf Tagesbasis hat der S&P 500 direkt an seiner Abwärtstrendlinie die Handelswoche beendet. Die sehr geringe Handelsschwankung am Donnerstag und Freitag vergangener Woche deuten auf ein kurzfristig ausgeglichenes Kräfteverhältnis zwischen Bullen und Bären hin. Ein solches Verhalten an markanten Widerständen ist ganz natürlich, denn die Marktteilnehmer nehmen Gewinne mit oder gehen in eine abwartende Haltung über. Eine größere Korrektur ist seit Beginn der Aufwärtsbewegung Mitte Februar bisher ausgeblieben, was ein klares Zeichen für die Dominanz und Stärke der Bullen ist. Doch nach einer Aufwärtsbewegung von knapp 15%, könnte den Bullen nun an dem bevorstehenden massiven Widerstandsbereich die Luft ausgehen. Eine größere Konsolidierung oder gar Korrektur wäre daher nicht unwahrscheinlich. Das Potential auf der Unterseite sollte dabei aber zunächst bis zum Unterstützungsbereich bei 2.015/2.000 Punkten begrenzt sein.


Fazit und Handelsempfehlung: Das Fazit und unsere Handelsempfehlung, die Charts, Konsolidierungsziele für den Einstieg sowie die wichtigsten Widerstände und Unterstützungen finden Sie auf unserer Seite: http://goo.gl/FpxraV


Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihre Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…


 

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.formationstrader.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: