Samstag, 7. Mai 2016

2016-Mai-07 US-Märkte & Indizes Wochenausgabe "Unser erstes Konsolidierungsziel wurde erreicht"


848te Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Unser erstes Konsolidierungsziel wurde erreicht

S&P 500 Wochenchart (mittelfristig): Mit der vergangenen Handelswoche befindet sich der Leitindex S&P 500 nun seit zwei Wochen in einer Konsolidierung, der seit Februar laufenden Aufwärtsbewegung. Auch wenn das Wochentief mit 2.039 Punkten sich unterhalb der blauen Abwärtstrendlinie befindet, so konnten die Bullen doch den Wochenschluss oberhalb der blauen Abwärtstrendlinie beenden. 

Die aufkommende Stärke zum Ende der Woche ist positiv zu bewerten. Zudem befinden sich bei den Indikatoren die Stochastik und auch das Momentum weiterhin im Kaufmodus und unterstützen die Bullen. Insgesamt verläuft die Konsolidierung im Wochenchart gemäßigt und wenig dynamisch, so dass der bullische Chartverlauf aus mittelfristiger Sicht bisher erhalten bleibt. Das Bild auf Wochenbasis bleibt aus diesem Grund mit Blick auf die kommende Woche vorerst weiterhin positiv zu bewerten.

S&P 500 Wochenchart

S&P 500 Tageschart (kurzfristig): Auf Tagesbasis hat der S&P500 in der vergangenen Handelswoche unser erstes Kursziel bei 2.040 Punkten erreicht. An dieser Unterstützung verläuft derzeit der 50 Tage gleitende Durchschnitt und die wichtige Horizontalunterstützung, die sich insbesondere im Jahr 2015 mehrmals als wichtige Unterstützung bewiesen hat. Die Erholung am vergangenen Freitag direkt an dieser Unterstützung ist daher nicht ungewöhnlich und kann sich zum Beginn der kommenden Woche bis in den Bereich von 2.072 Punkten fortsetzen. Spätestens am Widerstandsbereich zwischen 2.072 – 2081 wird sich dann der weitere Verlauf entscheiden. Gelingt es den Bullen diesen Widerstand zu überwinden, würden die Bullen das Ruder wieder übernehmen und das nächste Ziel bei 2.103/09 wäre sehr wahrscheinlich. 

S&P 500 Tageschart

Gelingt es den Bullen aber nicht diesen Widerstandsbereich zu überschreiten, wäre ein nochmaliger Test der 2.039/44 einzuplanen, womit sich zugleich eine kleinere Schulter – Kopf – Schulter Formation ausbilden würde. Diese S-K-S ist eine Trendwendeformation und hätte dann die Gefahr eine größere Ausdehnung der Konsolidierung hin zu einer ausgewachsenen Korrektur einzuleiten. Das theoretische Ziel dieser S-K-S wäre dann der Unterstützungsbereich bei 1.972 Punkten. 

Die kommende Woche verspricht daher reichlich Spannung. Solange jedoch die 2.040 nicht unterschritten wurde, ist eine Erholung zum Beginn der kommenden Woche sehr wahrscheinlich. Der kurzfristige Trend bleibt aufwärtsgerichtet!

Fazit: Unser erste Ziel der Konsolidierung bei 2.044/39 Punkten wurde abgearbeitet. Nach einer Erholung zum Beginn der kommenden Woche ist ein nochmaliger Angriff der Bären einzuplanen. Gelingt es den Bären sich mit diesen Angriff unter die 2.044/39er Unterstützung durchzusetzen, wäre unser zweites Ziel die 2.015er Marke mit hoher Wahrscheinlichkeit erreichbar. Wir bleiben auf unserer Triggerliste weiterhin auf der Shortseite positioniert. 

Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
WST1: 2.072;
WST2: 2.082;
WST3: 2.100/05;
WST4: 2.115;
WST5: 2.120;
WST6: 2.135

Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
UNST1: 2.044/39;
UNST2: 2.022;
UNST3: 2.015;
UNST4: 2.000

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihre Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…



Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.formationstrader.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: