Dienstag, 17. Mai 2016

2016-Mai-17 US-Märte & Indizes Wochenausgabe "Ausbruch aus der Konsolidierung in den kommenden Tagen zu erwarten"


853te Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Ausbruch aus der Konsolidierung in den kommenden Tagen zu erwarten

S&P 500 Wochenchart (mittelfristig): In der vergangenen Handelswoche setzte der S&P 500 seine Konsolidierung im Wochenchart fort. Der Wochenschlusskurs in der Näher des Wochentiefs und damit in der Nähe der 2.039/44er Unterstützung ist ein Zeichen der Schwäche. Bisher konnten die Bullen aber einen Unterschreiten dieser wichtigen Unterstützung (2.039/44) verhindern. Bei den Indikatoren auf Wochenbasis bleibt die Stochastik und das Momentum im Kaufmodus und unterstützen somit die seit Februar laufende Aufwärtsbewegung. 

S&P 500 Wochenchart

Fazit: Die Konsolidierung der vergangenen drei Wochen innerhalb des Wochencharts ist bullisch zu bewerten. Solange die 2.039/44 nicht unterschritten wird, bleibt der bullische Charakter des Wochenverlaufs erhalten und ein Angriff auf den Widerstandsbereich (2.111 – 2.135) ist wahrscheinlich.  

S&P 500 Tageschart (kurzfristig): Auf Tagesbasis konnte mit der dynamischen Erholung am gestrigen Wochenauftakt ein Unterschreiten der 2.039/44er Unterstützung verhindert werden. Mit einem Schlusskurs bei 2.071 Punkten ist der Leitindex zunächst aus der Gefahrenzone. Der S&P 500 bleibt damit in seiner Konsolidierungsrange, die oberhalb der 2.039/44 als bullisch zu bewerten ist. Innerhalb der Konsolidierung häufen sich schnelle Richtungswechsel, die erfahrungsgemäß schwer zu handeln sind. Aus diesem Grund sollte für Neueinstiege ein Ausbruch aus der Konsolidierung abgewartet werden, um unnötige Fehlsignale zu vermeiden. Gelingt es dem S&P 500 die 2.085er Marke zu überschreiten, wäre das Szenario der SKS-Formation nicht mehr aktiv. Vielmehr wäre die Konsolidierung dann als bullisches Kräfte sammeln für ein Überschreiten des Widerstandsbereichs bei 2.111 bis 2.135 Punkten zu bewerten. 

S&P 500 Tageschart

Ein Unterschreiten der 2.039/44 würde hingegen weitere Anschlussverkäufe auslösen und zugleich das Szenario der SKS Formation regelkonform auflösen. In diesem Fall wären die nächsten Ziele bei 2.015 und 2.000 Punkten sehr wahrscheinlich.

Fazit: Der Leitindex befindet sich in eine Konsolidierung, deren obere Begrenzung bei 2.085-2.111 und deren untere Grenze bei 2.039/44 zu definieren ist. Ein Ausbruch aus dieser Konsolidierung leitet die nächste dynamische Trendbewegung ein. Innerhalb der Konsolidierung sind ständige plötzliche Richtungswechsel einzuplanen und erschweren ein kalkulierbares handeln. Für Neueinstiege ist daher ein Ausbruch aus der Konsolidierung abzuwarten.    
  
Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
WST1: 2.072;
WST2: 2.082;
WST3: 2.100/05;
WST4: 2.115;
WST5: 2.120;
WST6: 2.135

Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P für den heutigen Handelsverlauf sind:
UNST1: 2.044/39;
UNST2: 2.022;
UNST3: 2.015;
UNST4: 2.000

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihre Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…



Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.formationstrader.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: