Sonntag, 17. Juli 2016

2016-Juli-17 US-Märkte & Indizes Wochenausgabe "Leitindex S&P 500 setzt langfristigen Aufwärtstrend fort"

885te Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Leitindex S&P 500 setzt langfristigen Aufwärtstrend fort

S&P 500 Wochenchart (mittelfristig): In der vergangenen Handelswoche konnte der S&P 500 seinen starken und wichtigen Widerstandsbereich bei 2.110-2.135 Punkten überwinden. Dabei konnte die Handelswoche mit einem Schlusskurs bei 2161 Punkten nachhaltig oberhalb dieses Widerstandsbereiches beenden. Bei den Indikatoren befinden sich die Stochastik und das Momentum im Kaufmodus. Eine überkaufte Markttechnik ist derzeit im Wochenchart nicht zu erkennen. Das charttechnische Bild im Wochenchart daher positiv/bullisch zu bewerten, womit mittelfristig weitere Kurszuwächse sehr wahrscheinlich sind. Das nächste mittelfristige Ziel auf Wochenbasis ist bei 2.300 Punkten zu finden. Dieses Ziel ergibt sich aus der Größe der ersten Aufwärtswelle von Februar bis April diesen Jahres. Langfristig wäre sogar ein theoretisches Kursziel bei 2.465 – 2.500 Punkten nicht unwahrscheinlich. Dieses langfristige Ziel lässt sich aus der seit Mai laufenden Seitwärtskorrektur, die in der vergangenen Handelswoche auf der Oberseite verlassen wurde, ableiten. 
 
S&P 500 Wochenchart

Für dieses sehr bullischen Szenarien ist es aber sehr wichtig, dass der Leitindex nicht mehr nachhaltig unter seinen ehemaligen Widerstandsbereich (2.110 – 2.135), der nun als starker  Unterstützungsbereich zu bewerten ist, zurückfällt. Sollte der starke Unterstützungsbereiche bei 2.110 – 2.135 Punkten unterschritten werden, müsste der Ausbruch der vergangenen Handelswoche als Fehlausbruch gewertet werden. Erfahrungsgemäß würde ein solcher Fehlausbruch eine starke Abwärtsbewegung nach sich ziehen. 

S&P 500 Tageschart (kurzfristig): Mit der starken Aufwärtsbewegung in den vergangen 8 Tagen haben die Bullen gezeigt was in Ihnen steckt. Der Ausbruch auf ein neues Allzeithoch ist gelungen und auf Wochenendbasis verteidigt worden. Auffällig bleibt aber die abnehmende Aufwärtsdynamik und die damit verbundenen ersten Anzeichen einer Konsolidierungsanfälligkeit. Bei den Indikatoren zeigen das Momentum und die Stochastik steil aufwärts. Beide Indikatoren unterstützen weiter steigende Kurse, zeigen aber auch eine kurzfristig überkaufte Markttechnik an.

S&P 500 Tageschart

Die Wahrscheinlichkeit einer Konsolidierung in der kommenden Woche steigt somit deutlich an. Wichtig ist dabei, dass die Konsolidierung oberhalb des 2.110 - 2.135er Unterstützungsbereiches abläuft. In diesem Fall würden sich die Bullen behaupten und neue Kraft für die Fortsetzung der steilen Aufwärtsbewegung sammeln. Eine High-Base-Konsolidierung in den kommenden 2-3 Tagen wäre dabei ein sehr bullisches Zeichen.  

Fazit: Dem Leitindex S&P 500 ist in der vergangenen Woche der Ausbruch auf ein neues Allzeithoch gelungen. Dies ist ein sehr bullisches Signal. Bestätigt wird dieser Ausbruch durch  die Indikatoren. Mittelfristig und langfristig besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für weiter steigende Kurse, wobei für die kommende Woche mit einer kurzfristigen Konsolidierung der seit Ende Juni laufenden hoch dynamischen Aufwärtsbewegung zu erwarten ist. Einstiege sind auf der Longseite zu suchen. Dabei sollte vorzugsweise auf eine Konsolidierung gewartet werden, um ein besseres Chance/Risiko-Verhältnis ausnutzen zu können.

Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:
WST1: 2.175;
WST2: 2.150;
WST3: 2.200;
WST4: 2.300

Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:
UNST1: 2.135;
UNST2: 2.120;
UNST3: 2.111;
UNST4: 2.100;
UNST5: 2.085;
UNST6: 2.072;
UNST7: 2.045;
UNST8: 2.025;
UNST9: 2.000

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihre Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…



Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.formationstrader.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: