Montag, 29. Mai 2017

2017-Mai-29 US-Märkte & Indizes Wochenausgabe "Den Bullen gelingt der Ausbruch auf ein neues Allzeithoch"

1026te Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Den Bullen gelingt der Ausbruch auf ein neues Allzeithoch

S&P 500 Wochenchart (mittelfristig): In der vergangenen Woche ist der Leitindex S&P 500 aus seiner Konsolidierung sowohl auf Tages- als auch Wochenschlusskursbasis ausgebrochen. Dies ist positiv zu bewerten. Im Wochenchart dreht das Momentum aufwärts und auch die Stochastik befindet sich im Kaufmodus. Der Ausbruch wird somit von den Indikatoren bestätigt. Der mittelfristige Aufwärtstrend setzt sich weiter fort.

Aufgrund des neuen Allzeithochs, stehen charttechnische Widerstände nicht im Weg. Allein die psychologische Marke bei 2.500 Punkten und die gespiegelte Aufwärtstrendlinie, die in der aktuellen Woche als trendbegrenzende Linie bei ca. 2.460 Punkten verläuft, geben uns einen Anhaltspunkt, bis wohin der Leitindex als nächstes laufen kann.

S&P 500 Wochenchart

Das mittelfristige Chartbild ist somit bullisch zu bewerten, solange der S&P 500 nicht unter die 2.320er fällt. Mittelfristige Einstiege bei Aktien sind auf der Longseite zu suchen.

S&P 500 Tageschart (kurzfristig): Auf Tagesbasis hat der Leitindex S&P 500 sein aufsteigendes Dreieck regelkonform verlassen. Der Ausbruch wurde auf Tagesschlusskursbasis bestätigt. Da aber die Aufwärtsbewegung bereits seit 2.350 Punkten anhält und der Ausbruch selbst mit einer Kurslücke stattgefunden hat, wäre ein Pullback an die 2.400er Marke und zugleich eine Konsolidierung oberhalb der 2.400er Marke nicht ungewöhnlich. Wichtig dabei ist, dass der S&P 500 nicht nachhaltig unter die 2.400er Marke zurück fällt. Denn in diesem Fall müsste von einem False Breakout ausgegangenen werden, was erfahrungsgemäß eine stärkere Gegenbewegung nach sich zieht.

S&P 500 Tageschart

Bei den Indikatoren des Tagescharts befinden sich sowohl die Stochastik als auch das Momentum im Kaufmodus und bestätigen weiter steigende Kurse. Auch der Nasdaq 100 bestätigt den Ausbruch auf ein neues Allzeithoch. Dies ist positiv zu bewerten und spricht für weiter steigende Kurse. Zur Vorsicht mahnt jedoch der Volatilitätsindex VIX, der erneut an seinem 10 Jahrestief angelangt ist und eine gewisse Sorglosigkeit der Marktteilnehmer signalisiert. Auf diesem niedrigen Niveau hält sich der VIX selten längere Zeit auf. Ein starker Anstieg des VIX geht dabei in den meisten Fällen mit einem starken Kurseinbruch im S&P 500 einher. Dies gefährdet den noch jungen Ausbruch über die 2.400er Marke und sollte im Risikomanagement berücksichtigt werden.

Fazit: Der mittelfristige und kurzfristige Trend sind aufwärtsgerichtet. Mit dem neuen Allzeithoch und den positiven Indikatoren ist der Weg frei bis zum nächsten Ziel bei 2.450/60 und 2.500 Punkten. Hierzu ist es sehr wichtig, dass die Bullen einen Retest der 2.400er Marke verteidigen können. Ein Unterschreiten der 2.375er Marke würde das charttechnische Bild deutlich verschlechtern.

Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:
WST1: 2.430;
WST2: 2.450;
WST3: 2.480;
WST4: 2.500

Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:
UNST1: 2.400;
UNST2: 2.380;
UNST3: 2.370;
UNST4: 2.350;
UNST5: 2.330/20

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihre Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…

Aktuelle Einzelwerte-Ausgabe: Dax, M-Dax, TecDax, S-Dax: Bullen weiterhin am Drücker - hier.

Aktuelle Rohstoff-Ausgabe: Gold, Silber Bullen brechen Widerstände - hier.

Aktuelle Devisen-Ausgabe: EUR/USD - aktuell bullische Konsolidierung - hier.

Gerne beantworte ich Ihnen Ihre Fragen. Schreiben Sie mir gerne unter sg@formationstrader.de



Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.formationstrader.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: