Montag, 10. Juli 2017

2017-Juli-08 US-Märkte & Indizes Wochenausgabe "Den Bullen fehlt es kurzfristig an Überzeugung"

1047te Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Den Bullen fehlt es kurzfristig an Überzeugung

S&P 500 Wochenchart (mittelfristig): In der vergangenen Handelswoche hat sich mit einer Handelsspanne von gerade mal 32 Punkten die seit 5 Wochen gültige enge Seitwärtskonsolidierung nicht verändert. Der Leitindex hält sich oberhalb der 2.400er Marke, womit ein treppenförmiger Aufwärtstrend erhalten bleibt. Der Bereich um die 2.400er Marke wird von den Bullen hartnäckig verteidigt, was positiv zu bewerten ist. Zugleich folgt inzwischen bei 2.390 Punkten der 20 Wochen gleitende Durchschnitt, der weitere Trendunterstützung bietet. Solange der S&P 500 nicht nachhaltig unter die 2.400er Marke fällt, bleibt die Konsolidierung im Wochenchart bullisch zu bewerten. Ein Unterschreiten der 2.400er Marke würde das bullische Bild zwar belasten, der mittelfristige Aufwärtstrend wäre damit jedoch nicht gefährdet. Erst unterhalb der 2.322 ist der mittelfristige Trend von bullisch auf neutral zu anzupassen.  

Eine zu bärische Einstellung sollte daher kritisch hinterfragt werden!

S&P 500 Wochenchart

 S&P 500 Tageschart (kurzfristig): Auf Tagesbasis pendelt der S&P 500 zwischen dem 20er und 50er gleitenden Durchschnitt, was ein klares Zeichen für eine Seitwärtsbewegung ist. Der 50er Durchschnitt wurde dabei noch nicht nachhaltig unterschritten und dient als Trendunterstützung. Hinzu kommt die starke Unterstützung bei 2.400 Punkten. Auf der Oberseite fällt es den Bullen hingegen auch schwer die 2.450er Marke zu überwinden, womit der Index in einer engen Seitwärtsrange gefangen bleibt. Externe Impulse reichten bisher nicht aus, um eine Entscheidung herbei zu führen. In dieser Woche fehlt es zudem an bedeutenden Eventnews, so dass von dieser Seite keine höhere Volatilität zu erwarten ist. Die Wahrscheinlichkeit ist daher groß, dass auch in der vor uns liegenden Woche ein Verlassen der Seitwärtsbewegung nicht gelingen wird.

S&P 500 Tageschart

Fazit: Kurzfristig stufe ich den S&P 500 als neutral ein. Mittelfristig ist der übergeordnete Trend aufwärtsgerichtet. Innerhalb der Seitwärtsrange halten wir uns zurück! Wir warten einen Ausbruch aus der Konsolidierung (2.400 – 2.450) und somit ein Ende der Seitwärtsbewegung ab. Wenn die Konsolidierung beendet ist, profitieren wir anhand der von uns verwendeten Einstiegsstrategien am weiteren Verlauf des Aufwärtstrends. Welche Einstiegsstrategien dies sind, können Sie in unserem Mentorprogramm erlernen und sich kurzfristig einen Rabat von 20% sichern. Dies ist nur eine von vielen sehr wichtigen Tradingfertigkeiten, die Sie sich als erfolgreicher Börsianer aneignen müssen, um nachhaltig erfolgreich zu sein. Wir unterstützen Sie dabei und stehen Ihnen sehr gern zur Seite, damit Sie sich weiterzuentwickeln können und in die Liga der professionellen Marktteilnehmer aufsteigen. Das mittelfristige Ziel bei 2.500 Punkten bleibt bestehen. Wichtig ist dabei, dass die 2.400er Marke nicht unterschritten wird.         
                                                                                                                                                                                                                                      
Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:
WST1: 2.450;
WST2: 2.480;
WST3: 2.500


Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:
UNST1: 2.415;
UNST2: 2.400;
UNST3: 2.380;
UNST4: 2.370;
UNST5: 2.350;
UNST6: 2.330/20


Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihre Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…

Aktuelle Einzelwerte-Ausgabe: Dax, Nasdaq, Rhönkliniken, SMA, Gold, AT & T, Nasdaq Biotech - hier.

Aktuelle Rohstoff-Ausgabe: Gold, Silber, Platin: Bären bleiben die dominierende Kraft! Es sei denn... - hier.

Aktuelle Devisen-Ausgabe: EUR/USD - nach kurzen Bull-Pullback wieder am Widerstand - stark! - / EUR/SEK: - weiterer Abwärtsdruck wahrscheinlich - / GBP/SEK - nach Retest weiter abwärts - hier.


Gerne beantworte ich Ihnen Ihre Fragen. Schreiben Sie mir gerne unter sg@formationstrader.de




Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.formationstrader.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: