Montag, 17. Juli 2017

2017-Juli-17 US-Märkte & Indizes Wochenausgabe "Die Bullen erzwingen den Ausbruch! Stellen Sie sich nicht gegen den Trend!"

1050te Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Die Bullen erzwingen den Ausbruch! Stellen Sie sich nicht gegen den Trend!

S&P 500 Wochenchart (mittelfristig): In der vergangenen Woche konnten sich die Bullen durchsetzen und den Ausbruch aus der seit Mai laufenden Seitwärtsbewegung erzwingen. Der Wochenschlusskurs oberhalb des 2.450er Widerstandes ist positiv zu bewerten und wird von den bullischen Indikatoren bestätigt. Die höhere Wahrscheinlichkeit hat sich so durchgesetzt und der mittelfristige Trend setzt sich weiter fort. Das nächste Ziel auf der Oberseite ist mit dem Ausbruch aktiviert worden und befindet sich bei 2.500 Punkten. In diesem Bereich verläuft eine trendbegrenzende Linie, die verstärkt durch die psychologisch runde Marke als Widerstand den Aufwärtstrend aufhalten dürfte.   

S&P 500 Wochenchart

Der mittelfristige Trend ist intakt und bleibt aufwärtsgerichtet. Eine zu bärische Einstellung sollte daher bis zum Erreichen des Kursziels kritisch hinterfragt werden!

S&P 500 Tageschart (kurzfristig): Auf Tagesbasis wechselt mit dem Ausbruch aus der Seitwärtsrange  der kurzfristig neutrale Trend in einen Aufwärtstrend. Dieser wird durch Kaufsignale in den Indikatoren bestätigt, was positiv zu bewerten ist. In den kommenden Tagen ist es wichtig, dass die Bullen mit weiteren Anschlusskäufen den Ausbruch bestätigen. Ein nachhaltiges Zurückfallen unter die 2.450er Marke, müsste negativ bewertet werden und käme einem Fehlsignal bzw. Fehlausbruch gleich. In diesem Fall ist mit deutlichem Druck durch die Bären zu rechnen, denn ein Fehlausbruch ist erfahrungsgemäß ein bärisches Zeichen.

S&P 500 Tageschart

Auf der Oberseite wurde durch den Ausbruch aus der Konsolidierung das  nächste Kursziel bei 2.500 Punkten aktiviert. Dieses Ziel kann in nur wenigen Tagen bis Ende Juli abgearbeitet sein. An der 2.500er Marke ist dann erneut mit einer Konsolidierung oder gar Korrektur zu rechnen, zumal mit dem Beginn des August eine saisonale Korrekturphase beginnt. Das Jahr 2017 würde mit Erreichen der 2.500er Marke im S&P 500 einen Gewinn von ca. + 11 % erreichen. Das weitere Potential auf der Oberseite sollte daher in der zweiten Jahreshälfte mit Erreichen unseres Ziels begrenzt sein und die Anfälligkeit für eine größere Korrektur wäre gegeben.

Fazit: Kurzfristig stufe ich den S&P 500 auf bullisch hoch. Mittelfristig ist der übergeordnete Trend ebenfalls aufwärtsgerichtet. Der Ausbruch aus der Seitwärtskonsolidierung ist bullisch zu bewerten.  Einstiege sind aus diesem Grund auf der Longseite zu suchen. Die Shortseite ist derzeit zu meiden! Welche erfolgreichen Einstiegsstrategien wir nutzen, können Sie in unserem Mentorprogramm erlernen. Sichern Sie sich hierzu einen Rabat von 20% auf unsere Novemberveranstaltung. Dies ist nur eine von vielen sehr wichtigen Tradingfertigkeiten, die Sie sich als erfolgreicher Börsianer aneignen müssen, um nachhaltig erfolgreich zu sein. Wir unterstützen Sie dabei und stehen Ihnen sehr gern zur Seite, damit Sie sich weiterentwickeln können und in die Liga der professionellen Marktteilnehmer aufsteigen. Das mittelfristige Ziel befindet sich bei 2.500 Punkten. Wichtig ist dabei, dass die 2.400er Marke nicht unterschritten wird.          
                                                                                                                                                                                                                                     
Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:
WST1: 2.480;
WST2: 2.500;
WST3: 2.525


Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:
UNST1: 2.450;
UNST2: 2.415;
UNST3: 2.400;
UNST4: 2.380;
UNST5: 2.370;
UNST6: 2.350


Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihre Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…


Aktuelle Einzelwerte-Ausgabe: Dax, M-Dax: Widerstände? Ja! Trendumkehr: (noch) Nein! - hier.

Aktuelle Rohstoff-Ausgabe: Gold, Silber, Platin: Bär-Pullback bis zum Beweis des Gegenteils - hier.

Aktuelle Devisen-Ausgabe: AUD/USD - bullische Auflösung nach mehr als einem Jahr! - / EUR/USD - 1,15er Marke umkämpft - / USD/MXN - bärische Fortsetzung in Rtg.17,00 wahrscheinlich  - hier.


Gerne beantworte ich Ihnen Ihre Fragen. Schreiben Sie mir gerne unter sg@formationstrader.de







Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.formationstrader.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Keine Kommentare: